loading

  • DE-53359 Rheinbach
  • 12/2007
  • Ergebnis
  • (ID 3-8767)

:agrohort – Lebensräume der Zukunft

Nichtoffener Wettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Übersichtsplan Landschaftsarchitekten
      B2 Landschaftsarchitekten, Burgrieden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Übersichtsplan Architekten
      Bodamer Faber Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Gesamtkonzept Landschaftsarchitekten
      Agence Ter, Karlsruhe (DE), Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gesamtkonzept Architekten, Stadtplaner
      NIEMANN + STEEGE Gesellschaft für Stadtentwicklung Stadtplanung Städtebau Städtebaurecht mbH, Düsseldorf (DE), Wismar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Vogelschau von Norden mit Obstversuchsanlage und Eingangspavillon Landschaftsarchitekten
      Ginster Landschaft + Umwelt, Meckenheim (DE)

      Beitrag ansehen



    • Vogelschau von Norden mit Obstversuchsanlage und Eingangspavillon Architekten
      sgp Hachtel I Bauer GmbH architekten BDA, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Michael Bohusch Architekt, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Susanne Schmidt-Hergarten, Landschaftsarchitektin, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12/2007 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Bewerber: 89
    Tatsächliche Teilnehmer: 19 (= 21% der Bewerber)
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 55.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf (DE), Bielefeld (DE), Aachen (DE), Dortmund (DE), Düsseldorf (DE), Duisburg (DE), Köln (DE), Münster (DE), Regionale 2010 Agentur, Köln (DE), Stadt Rheinbach, Rheinbach (DE), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Bonn (DE)
    Betreuer WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH, Coesfeld (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk, Prof. Ulrike Beuter, Heinrich Böll, Prof. Dr. Klaus Borchard, Dr. Martin Brans, Rebekka Junge, Peter Köster, Dr. Rheinhard Lutz, Dr. Reimar Molitor, Stefan Raetz, Prof. Gerhard Schiefer, Prof. Thomas Sieverts, Prof. Hinnerk Wehberg
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 34/07)
    Aufgabe
    Im Rahmen der REGIONALE 2010 soll das Projekt „:agrohort\" verwirklicht werden. Zentraler Projektstandort ist Klein-Altendorf, an der Nahtstelle zwischen den Städten Rheinbach und Meckenheim mit einer bestehenden Obst- und Versuchsanlage sowie einer Gutswirtschaft, die beide von Instituten der landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn betrieben werden. Das Projekt ist ein Baustein der „Gärten der Technik\" der REGIONALE 2010, die mit diesem Verbundprojekt einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Entwicklung von Natur- und Kulturlandschaft in der Region Köln/Bonn leistet und einen Zukunftsdialog über die industriell geprägte Kulturlandschaft beginnen will.

    Die Bündelung mehrerer Lehr- und Forschungsstationen der Universität Bonn aus den Bereichen Acker- und Pflanzenbau, Gartenbau und Tierwissenschaften an dem insgesamt ca. 140 ha großen Standort Klein-Altendorf bedeutet einen zusätzlichen Bedarf an nutzbaren Freiflächen und Gebäuden. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Standort im Spannungsfeld zwischen neuen öffentlichen und nichtöffentlichen bzw. wissenschaftlich genutzten Bereichen so zu entwickeln, dass er durch seine Landschaftsarchitektur, die neu entstehenden Gebäude aber auch durch seine Öffnung und Präsentation nach Außen auf sich aufmerksam macht und dem hohen inhaltlichen Anspruch des Projektes gestalterischen Ausdruck verleiht.
    Informationen

    Termine:
    Bekanntmachung (EU-Amtsblatt) 06.07.2007
    Ende Bewerbungsfrist 13.08.2007, 13.00 Uhr
    Auslosung Teilnehmer 14.08.2007
    Bereitstellung Auslobungsunterlagen 14.08.2007
    Rückfragen (bis) 29.08.2007
    Einführungskolloquium 31.08.2007            
    Abgabe Wettbewerbsarbeiten 13.11.2007
    Preisgerichtssitzung (voraussichtlich) 49 KW/50 KW

    Gesetzte Teilnehmer 1. Agence ter, Landschaftsarchitekten, Karlsruhe mit Architekt N.N.
    2. club L94 LandschaftsArchitekten, Köln mit Architekt N.N.
    3. Planungsbüro Ginster und Steinheuer, Meckenheim mit
    SGP Architekten + Stadtplaner, Meckenheim
    4. RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn mit
    Architekt N.N.
    5. Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich mit Architekt N.N.
    6. Landschaftsarchitekt N.N. mit Architekt N.N.
    Ausstellung Ausstellung der Arbeiten: 12.-20.12.2007
    Stadthalle Rheinbach, Zu den Fichten 5, 53359 Rheinbach
    werktags [10-12h und 14-17h], wochenends [10-15h]
    Projektadresse DE-53359 Rheinbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Rheinbach: Landschaftsgestaltung

      2007/S 131-160805

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Stadt Rheinbach - Der Bürgermeister. In Kooperation mit der Universität Bonn, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Niederlassung Köln/Bonn und der REGIONALE 2010 Agentur, Postfach 1128, Kontakt www.competitionline.de, D-53348 Rheinbach. E-Mail: MTFobWVuP2JubG9kc2hzaG5ta2htZC1jZA==.
      Weitere Auskünfte erteilen: www.competitionline.de, Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt per Internet-Formular unter www.competitionline.de. Postalische Einsendungen sind nicht möglich. Genaue Informationen zum Bewerbungsvorgang finden Sie unter www.competitionline.de. Die Wettbewerbsbetreuung erfolgt durch: Wolters Partner, Architekten BDA . Stadtplaner DASL, Daruper Straße 15, D-48653 Coesfeld., Kontakt www.competitionline.de, z. Hd. von www.competitionline.de, D-10969 Berlin. E-Mail: MjE5VltTXC1QXFpdUmFWYVZcW1lWW1IbUVI=. URL: www.competitionline.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: www.competitionline.de, Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt per Internet-Formular unter www.competitionline.de. Postalische Einsendungen sind nicht möglich. Genaue Informationen zum Bewerbungsvorgang finden Sie unter www.competitionline.de. Die Wettbewerbsbetreuung erfolgt durch: Wolters Partner, Architekten BDA . Stadtplaner DASL, Daruper Straße 15, D-48653 Coesfeld., Kontakt www.competitionline.de, z. Hd. von www.competitionline.de, D-10969 Berlin. E-Mail: MjEyXWJaYzRXY2FkWWhdaF1jYmBdYlkiWFk=. URL: www.competitionline.de.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: www.competitionline.de, Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt per Internet-Formular unter www.competitionline.de. Postalische Einsendungen sind nicht möglich. Genaue Informationen zum Bewerbungsvorgang finden Sie unter www.competitionline.de., Kontakt www.competitionline.de, z. Hd. von www.competitionline.de, D-10969 Berlin. E-Mail: MjE5VltTXC1QXFpdUmFWYVZcW1lWW1IbUVI=. URL: www.competitionline.de.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      ":agrohort - Lebensräume der Zukunft" begrenzter Wettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren als Losverfahren gemäß RAW.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Im Rahmen der REGIONALE 2010 soll das Projekt „:agrohort" verwirklicht werden. Zentraler Projektstandort ist Klein-Altendorf, an der Nahtstelle zwischen den Städten Rheinbach und Meckenheim mit einer bestehenden Obst- und Versuchsanlage sowie einer Gutswirtschaft, die beide von Instituten der landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn betrieben werden. Das Projekt ist ein Baustein der „Gärten der Technik" der REGIONALE 2010, die mit diesem Verbundprojekt einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Entwicklung von Natur- und Kulturlandschaft in der Region Köln/Bonn leistet und einen Zukunftsdialog über die industriell geprägte Kulturlandschaft beginnen will.
      Die Bündelung mehrerer Lehr- und Forschungsstationen der Universität Bonn aus den Bereichen Acker- und Pflanzenbau, Gartenbau und Tierwissenschaften an dem insgesamt ca. 140 ha großen Standort Klein-Altendorf bedeutet einen zusätzlichen Bedarf an nutzbaren Freiflächen und Gebäuden. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Standort im Spannungsfeld zwischen neuen öffentlichen und nichtöffentlichen bzw. wissenschaftlich genutzten Bereichen so zu entwickeln, dass er durch seine Landschaftsarchitektur, die neu entstehenden Gebäude aber auch durch seine Öffnung und Präsentation nach Außen auf sich aufmerksam macht und dem hohen inhaltlichen Anspruch des Projektes gestalterischen Ausdruck verleiht.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74252000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Für die Teilnahme am Wettbewerb sind Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und Architekten zwingend vorgeschrieben. Die Gesamtzahl der Teilnehmer wird auf 25 teilnehmende Arbeitsgemeinschaften begrenzt, von denen sechs Arbeitsgemeinschaften durch den Auslober gesetzt werden. Die 19 Arbeitsgemeinschaften für die Teilnahme am Wettbewerb werden unter Berücksichtigung der formalen Kriterien aus den eingegangenen Bewerbungen in einem Losverfahren ermittelt.
      Formales Kriterium für die Bewerbung ist ein vollständig ausgefülltes und korrekt abgesendetes Internet-Bewerbungs-Formular mit folgenden Angaben:
      Nennung des Landschaftsarchitekten: Büronamen (+Rechtsform); Ansprechpartner; Adresse (Straße, PLZ, Ort, Land); Telefon; Fax; E-Mail; ggf. Internet-Adresse. Namen der Büroinhaber und -partner, Kammer-Nummer, Eintragungsort / bzw. Name der Kammer, Datum der Kammereintragung.
      Nennung des Architekten: Büronamen; Ansprechpartner; Adresse (Straße, PLZ, Ort, Land); Telefon; Fax; E-Mail; ggf. Internet-Adresse. Namen der Büroinhaber und -partner, Kammer-Nummer, Eintragungsort / bzw. Name der Kammer, Datum der Kammereintragung.
      Die an der Teilnahme interessierten Arbeitsgemeinschaften können sich ab Freitag, 06.07.2007 bis spätestens Montag, 13.08.2007, 13.00 Uhr ausschließlich unter www.competitionline.de nach Aufrufen des Wettbewerbes „:agrohort - Lebensräume der Zukunft" per Online-Formular bewerben.
      Für das Losverfahren werden ausschließlich Online-Anmeldungen zugelassen. Für den rechtzeitigen Eingang ist der Bewerber verantwortlich. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Falsche Angaben haben den Ausschluss zur Folge. Von Arbeitsgemeinschaften wird nur eine Bewerbung akzeptiert - entsprechende Mehrfachbewerbungen haben den Ausschluss aller Bewerbungen zur Folge.
      Der Bewerber hat selbst zu überprüfen, dass seine Bewerbung korrekt abgespeichert wurde. Dafür gibt es die Kontrollanzeige "Bewerbung vorhanden", die eingeblendet wird, sobald die Bewerbung abgeschlossen ist. Der Bewerber hat außerdem zu überprüfen, dass die Inhalte seiner Bewerbung vollständig und korrekt angezeigt werden. Dafür hat er die textlichen Inhalte auf der Kontrollseite "Bewerbung vorhanden" zu überprüfen.
      Die ausgelosten Arbeitsgemeinschaften werden umgehend nach Durchführung der Auslosung am 14.08.2007 per E-Mail über das Ergebnis der Auslosung benachrichtigt. Zusätzlich ist das Ergebnis der Auslosung ab dem 14.08.2007 unter www.competitionline.de einsehbar.
      Die ausgelosten Arbeitsgemeinschaften müssen ihre Teilnahme verbindlich bis zum 16.08.2007 an das Büro Wolters Partner per Fax erklären. Hierfür ist die Vorlage zu verwenden, die ab dem 14.08.2007 im Teilnehmerbereich des Wettbewerbs unter www.competitionline.de zur Verfügung steht.
      Die nicht ausgelosten Arbeitsgemeinschaften erhalten keine gesonderte Mitteilung. Auf Anfrage kann das Protokoll der Losziehung beim Wettbewerbsbetreuer eingefordert werden.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Für die Teilnahme am Wettbewerb sind Arbeitsgemeinschaften aus Landschaftsarchitekten und Architekten zwingend vorgeschrieben.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), die nach den Vorschriften ihres Landes zur Führung der Berufsbezeichnung „Landschaftsarchitekt(in)" und „Architekt(in)" berechtigt sind, oder - falls eine derartige Regelung nicht vorliegt - über die fachlichen Voraussetzungen mit einem Diplomzeugnis oder einem ähnlichen Prüfungsnachweis verfügen (EG Architektenrichtlinie bzw. EG Diplom-Anerkennungsrichtlinie).
      Bei Arbeitsgemeinschaften von natürlichen und juristischen Personen muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Bei juristischen Personen ist ein Vertreter zu nennen, der die Teilnahmevoraussetzungen als natürliche Person erfüllt. Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher und juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Wer am Tage der Auslobung bei einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Agence ter, Landschaftsarchitekten, Karlsruhe mit Architekt N.N.
      2. club L94 LandschaftsArchitekten, Köln mit Architekt N.N.
      3. Planungsbüro Ginster und Steinheuer, Meckenheim mit SGP Architekten + Stadtplaner, Meckenheim.
      4. RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn mit Architek N.N.
      5. Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich mit Architekt N.N.
      6. DS Lanschapsarchitecten, Amsterdam mit Architekt N.N. (angefragt).
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      - Leitbild und entwurfsbestimmende Grundidee
      - Umgang mit der bestehenden und zukünftigen Kulturlandschaft
      - Gestaltqualität von Gebäuden und Freiräumen
      - Nutzungsqualität von Gebäuden und Freiräumen
      - Einbindung in die Umgebung und Vernetzung mit dezentralen Standorten
      - Qualität und Nachvollziehbarkeit des Orientierungssystems
      - Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 13.8.2007 - 12:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      13.8.2007 - 13:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      14.8.2007.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Insgesamt steht eine Wettbewerbssumme in Höhe von 55.000 EUR (inklusive Mehrwertsteuer) zur Verfügung, die sich wie folgt aufteilt:
      1. Preis: 18.000 Euro
      2. Preis: 13.000 Euro
      3. Preis: 9.000 Euro
      3 Ankäufe je 5.000 Euro
      Das Preisgericht kann einstimmig unter Beibehaltung der Gesamtsumme eine andere Verteilung der Preisgelder beschließen.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Prof. Gerd Aufmkolk, Nürnberg.
      2. Prof. Hinnerk Wehberg, Hamburg.
      3. Prof. Ulrike Beuter, Oberhausen.
      4. Prof. Dipl. Ing. Thomas Sieverts, Bonn.
      5. Prof. Dr. Klaus Borchard, Königswinter.
      6. Prof. Peter Köster, Hamburg.
      7. Dr. Reimar Molitor, REGIONALE 2010 Agentur.
      8. Stefan Raetz, Bürgermeister Stadt Rheinbach.
      9. Dr. Martin Brans, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.
      10. Dr. Rheinhard Lutz, Kanzler der Universität Bonn.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt per Internet-Formular unter www.competitionline.de. Postalische Einsendungen sind nicht möglich. Genaue Informationen zum Bewerbungsvorgang finden Sie unter www.competitionline.de. Die Wettbewerbsbetreuung erfolgt durch: Wolters Partner, Architekten BDA . Stadtplaner DASL, Daruper Straße 15, D-48653 Coesfeld., D-53348 Rheinbach. E-Mail: MTFobWVuP2JubG9kc2hzaG5ta2htZC1jZA==.
      Das Gesamtgelände dieses Wettbewerbs befindet sich im Eigentum des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW. Das Gelände wird zur Zeit und zukünftig, auch nach Erweiterung, von der Universität Bonn genutzt bzw. betrieben.
      Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW beabsichtigt, sobald das Vorhaben realisiert wird, entsprechend den Empfehlungen des Preisgerichts einen oder mehrere Preisträger mit weiteren Leistungen min. der Leistungsphasen 1 bis 5 gemäß § 15 HOAI zu beauftragen, soweit dieser eine einwandfreie Ausführung der zu übertragenden Leistungen gewährleistet. Wird aufgrund der Leistungsbeschreibung für die Vergabe der Bauleistungen die vollständige Ausführungsplanung nicht erforderlich, wird durch eine angemessene, über die Leistungsphase 4 hinausgehende Beauftragung (z.B. Regeldetails, künstlerische Oberleitung) sichergestellt, dass die Qualität des Wettbewerbsentwurfs realisiert wird.
      Für den Fall einer weiteren Beauftragung wird die Preissumme auf das Honorar nach HOAI angerechnet, wenn das Wettbewerbsergebnis im Wesentlichen übernommen wird.
      Diese Beabsichtigung beinhaltet auch, dass die landschaftsplanerischen und architektonisch/hochbaulichen Objekte den Intentionen dieses Wettbewerbes und der REGIONALE 2010 folgend, im Kontext realisiert werden sollen, auch wenn ungleichzeitige Realisierungsphasen der freiraumplanerischen und architektonischen Maßnahmen entstehen.
      Die Wettbewerbsteilnehmer/innen verpflichten sich, im Falle einer Beauftragung durch den BLB, die weitere Bearbeitung zu übernehmen und durchzuführen.
      Termine:
      Bekanntmachung (EU-Amtsblatt), 06.07.2007
      Ende Bewerbungsfrist, 13.08.2007, 13.00 Uhr
      Auslosung Teilnehmer, 14.08.2007
      Bereitstellung Auslobungsunterlagen, 14.08.2007
      Rückfragen (bis), 29.08.2007
      Einführungskolloquium, 31.08.2007
      Abgabe Wettbewerbsarbeiten, 13.11.2007
      Preisgerichtssitzung (voraussichtlich), 49 KW / 50 KW.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      6.7.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 17.12.2007
Zuletzt aktualisiert 16.01.2019
Wettbewerbs-ID 3-8767
Seitenaufrufe 17592

AKTUELLE ERGEBNISSE