loading

  • DE-50389 Wesseling
  • 04/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-9380)

Wesseling 2010 - Rheinufer

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      bof architekten bücking, ostrop & flemming partnerschaft mbb, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      GREENBOX Landschaftsarchitekten, Köln (DE), Düsseldorf (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Tragwerksplaner
      DREWES + SPETH Beratende Ingenieure im Bauwesen Partnerschaftsgesellschaft mbB, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan TGA-Fachplaner
      Rentschler und Riedesser Ingenieurgesellschaft mbH, Filderstadt (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Martini Architekten, Bonn (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschafts- / Umweltplaner
      RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Mannheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Promenade und chemtech Architekten
      studioinges, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Kernbereich Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 7
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 79.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wesseling, Wesseling (DE)
    Betreuer scheuvens + wachten plus planungsgesellschaft mbh, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Achim Dahlheimer, Günter Ditgens, Georg Gewers, Jens Grisar, Martin Halfmann, Prof. Martin Hoelscher, Prof. Dr. Michael Koch, Manfred Kohlmann, Helmut Latak, Dr. Reimar Molitor, Fabiano Pinto, Josef Recht, Prof. Christa Reicher, Prof. Benedikt Stahl, Ludger Strobel, Prof. Donata Valentien, Dr. Bernd von der Linden, Karl-Heinz Wiel, Prof. Gerhard Wittfeld, Prof. Peter Zlonicky [Vorsitz]
    Aufgabe
    Die Stadt Wesseling beteiligt sich mit ihrem interdisziplinären Entwicklungsprojekt :gesamtperspektive Wesseling am Landesstrukturprogramm \"Regionale 2010\". Hierbei handelt es sich um die Verbindung der Teilprojekte :innenstadtperspektive Wesseling und :chemtech, die sich beide gleichermaßen, aber aus unterschiedlichen Perspektiven, mit den wesentlichen Entwicklungsthemen Wesselings - Innenstadt, Rheinlage und Chemieindustrie - auseinandersetzen.
    Der ausgelobte Wettbewerb umfasst daher zwei Bausteine:
    - die Entwicklung des Wesselinger Rheinufers einschließlich der angrenzenden städtischen Räume;
    - das \":chemtech-Forum\", ein zentrales Gebäude am Rhein für die Auseinandersetzung mit dem Standortfaktor Chemie.
    Geplant ist die Neugestaltung des Rheinufers als öffentlicher Raum mit zentraler Bedeutung für die Innenstadt. Verbunden damit soll für das gesamtstädtische Konzept :chemtech (Chemiekompetenzstadt Wesseling) als ein :gärten der technik-Projekt im Rahmen der Regionale 2010 (www.regionale2010.de) ein zentrales Gebäude am Rhein mit inhaltlichem und räumlichen Bezug zu den authentischen Industrieanlagen entwickelt werden. Insgesamt geht es um die Hinführung der Stadt an den Rhein, um die Aufwertung und Stärkung der Innenstadt und um den Ausbau der Chemie(kompetenz) der Stadt. Hinter diesen Schlagworten verbirgt sich ein Anforderungs- und Zielsystem, welches im Wesentlichen darauf ausgerichtet ist, die besonderen Potenziale der Stadt Wesseling konzeptionell wie räumlich neu zu interpretieren und zu justieren.
    Informationen
    Projektadresse DE-50389 Wesseling
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Korrektur der Telefon- und Faxnummern:

      Weitere Auskünfte erteilen: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)231 - 189987-14. E-Mail: MjE2XVFZXDBnVWNjVVxZXlciICEgHlRV. Fax  +49 - (0)231 - 554083. URL: www.scheuvens-wachten.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)231 - 189987-14. E-Mail: MjIwWU1VWCxjUV9fUVhVWlMeHB0cGlBR. Fax  +49 - (0)231 - 554083. URL: www.wesseling2010.de.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner Stichwort: Wesseling 2010, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)231 - 189987-14. E-Mail: MjEwY1dfYjZtW2lpW2JfZF0oJicmJFpb. Fax  +49 - (0)231 - 554083. URL: www.scheuvens-wachten.de www.wesseling2010.de.
       


      D-Wesseling: Stadtplanung

      2007/S 159-198619

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Stadt Wesseling, Der Bürgermeister, Alfons-Müller-Platz, z. Hd. von Dezernat III, Bereich Stadtplanung, D-50389 Wesseling. Tel.  02236 - 701 - 336. E-Mail: MjIwWU1VWCxjUV9fUVhVWlMeHB0cGlBR. Fax  02236 - 701 - 6336.
      Internet-Adresse(n):
      www.wesseling.de www.wesseling2010.de
      Weitere Auskünfte erteilen: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)234 - 189987-14. E-Mail: MTRpXWVoPHNhb29haGVqYy4sLSwqYGE=. Fax  +49 - (0)234 - 554083. URL: www.scheuvens-wachten.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)234 - 189987-14. E-Mail: MTlkWGBjN25campcY2BlXiknKCclW1w=. Fax  +49 - (0)234 - 554083. URL: www.wesseling2010.de.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: scheuvens+wachten, Friedenstraße 18, z. Hd. von Catrin Kirchner Stichwort: Wesseling 2010, D-44139 Dortmund. Tel.  +49 - (0)234 - 189987-14. E-Mail: MjEyYVVdYDRrWWdnWWBdYlsmJCUkIlhZ. Fax  +49 - (0)234 - 554083. URL: www.scheuvens-wachten.de www.wesseling2010.de.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Wesseling 2010, Rheinufer.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Der Wettbewerb wird als kooperativer, einstufiger städtebaulicher Wettbewerb mit vorgeschaltetem EU-weitem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 7 Teams ausgelobt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch ein Auswahlgremium.
      Der Wettbewerb richtet sich an Arbeitsgemeinschaften aus Architekten/Stadtplanern gemeinsam mit Landschaftsarchitekten.
      Die Federführung obliegt dem Part Architektur/Stadtplanung.
      Die Stadt Wesseling beteiligt sich mit ihrem interdisziplinären Entwicklungsprojekt :gesamtperspektive Wesseling am Landesstrukturprogramm "Regionale 2010". Hierbei handelt es sich um die Verbindung der Teilprojekte :innenstadtperspektive Wesseling und :chemtech, die sich beide gleichermaßen, aber aus unterschiedlichen Perspektiven, mit den wesentlichen Entwicklungsthemen Wesselings - Innenstadt, Rheinlage und Chemieindustrie - auseinandersetzen.
      Der ausgelobte Wettbewerb umfasst daher zwei Bausteine:
      - die Entwicklung des Wesselinger Rheinufers einschließlich der angrenzenden städtischen Räume;
      - das ":chemtech-Forum", ein zentrales Gebäude am Rhein für die Auseinandersetzung mit dem Standortfaktor Chemie.
      Geplant ist die Neugestaltung des Rheinufers als öffentlicher Raum mit zentraler Bedeutung für die Innenstadt. Verbunden damit soll für das gesamtstädtische Konzept :chemtech (Chemiekompetenzstadt Wesseling) als ein :gärten der technik-Projekt im Rahmen der Regionale 2010 (www.regionale2010.de) ein zentrales Gebäude am Rhein mit inhaltlichem und räumlichen Bezug zu den authentischen Industrieanlagen entwickelt werden. Insgesamt geht es um die Hinführung der Stadt an den Rhein, um die Aufwertung und Stärkung der Innenstadt und um den Ausbau der Chemie(kompetenz) der Stadt. Hinter diesen Schlagworten verbirgt sich ein Anforderungs- und Zielsystem, welches im Wesentlichen darauf ausgerichtet ist, die besonderen Potenziale der Stadt Wesseling konzeptionell wie räumlich neu zu interpretieren und zu justieren.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74251000, 74224000, 74252000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften zwischen Architekten/Stadtplanern gemeinsam mit Landschaftsarchitekten. Die Bewerbungen müssen folgende Unterlagen enthalten:
      - Formblatt Bewerbung (3 Seiten DIN A 3),
      - Formblatt Referenzen (3 Seiten DIN A 3).
      Der Bewerbung beizufügen sind:
      - Versicherung des Bewerbers, dass keine Ausschlusskriterien nach § 11 VOF gegen ihn vorliegen
      - Nachweis der Leistungsfähigkeit der Bewerber
      - Nachweis der Bewerber über bereits realisierte Referenzprojekte mit inhaltlichem Bezug zur Wettbewerbsaufgabe
      - Versicherung, dass sich kein weiteres Mitglied der Bürogemeinschaft (Partner, freier Mitarbeiter oder Angestellter) bewirbt, und dass der Bewerber akzeptiert, dass Verstöße hiergegen zum nachträglichen Ausschluss aller Arbeiten führen.
      Die Formblätter sind als Download unter der Internetadresse www.wesseling2010.de abrufbar. Andersartige bzw. darüber hinausgehende Bewerbungsunterlagen werden in der Wertung nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
      Die Formblätter sind ausgefüllt als verbindliche Bewerbung in Papierform (ungebundener Ausdruck) und digital (als .pdf-Datei) einzureichen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Formblatt Bewerbung vollständig auszufüllen und zu unterzeichnen ist. Die Bewerber sind selbst für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben verantwortlich.
      Jedes Büro/ Arbeitsgemeinschaft darf nur eine Bewerbung einreichen, bei Doppelbewerbungen werden alle Beteiligten ausgeschlossen.
      Aus den Bewerbungen werden 7 Teilnehmer ausgewählt. Die Auswahl erfolgt durch ein vom Auslober berufenes, fachkundiges Gremium, dem folgende Personen angehören:
      - Hartmut Welters, Dortmund/ Köln
      - Ursula Schneider, Stadt Wesseling
      - Fabiano Pinto, Stadt Wesseling
      - Jens Grisar, Regionale 2010 Agentur
      - Wolfgang Wackerl, Regionale 2010 Agentur
      Die Auswahlkriterien sind:
      - Fachkunde/Referenzprojekte
      - Erfahrung in Planung und Ausführung.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften zwischen Architekten/Stadtplanern gemeinsam mit Landschaftsarchitekten aus in den EWR-Mitgliedstaaten oder Mitgliedstaaten des WTO-Dienstleistungsabkommen ansässigen natürlichen Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung
      - zur Führung der Berufsbezeichnung Stadtplaner/-in, Architekt/-in oder Landschaftsarchitekt/-in berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind;
      oder
      - die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Stadtplaner/-in oder Architekt/-in und Landschaftsarchitekt/-in, nach § 2 BauKaG NRW und Geschäftssitz/Wohnsitz in dem vom EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder in einem sonstigen Drittstaat, sofern dieser ebenfalls Mitglied des WTO-Dienstleistungsabkommens ist, haben,
      oder
      - zur Führung der Berufsbezeichnung Stadtplaner/-in oder Architekt/-in und Landschaftsarchitekt/-in nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und in einem der vorgenannten ausländischen Gebietsbereiche ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie.
      Adäquat teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften aus juristischen Personen, die am Tage der Auslobung folgende Voraussetzungen erfüllen:
      - Geschäftssitz im Zulassungsbereich
      - zum satzungsgemäßen Geschäftszweck gehören der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen und
      - der/die bevollmächtigte Vertreter/in der Gesellschaft und der/die Verfasser/in der Wettbewerbsarbeit erfüllen die fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt sind.
      Wer am Tage der Auslobung bei einer Teilnehmerin oder einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter/in an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen. Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften sowie freie Mitarbeiter/innen, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 7.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      - Städtebauliche Konzeption
      - Freiraum Konzeption
      - Konzeption: chemtech
      - Qualitätskriterien für die Projekte :gärten der technik
      - Realisierbarkeit
      - Wirtschaftlichkeit.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 22.9.2007.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      24.9.2007 - 16:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wurde gemäß §4.2 RAW 2004 ermittelt. Für den Wettbewerb steht für eine Aufwandentschädigung sowie für Preise und Ankäufe eine Summe von 79 000,- EUR (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und Nebenkosten) zur Verfügung. Folgende Verteilung ist vorgesehen:
      1. Preis 18 000,- EUR
      2. Preis 10 500,- EUR
      3. Preis 7 000,- EUR
      Anerkennungen 5 000,- EUR.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      Zusätzlich erhält jedes teilnehmende und zur Beurteilung zugelassene Team, das die vollständigen Wettbewerbsleistungen erbringt, eine Aufwandentschädigung von 5 500 EUR (inkl. Mehrwertsteuer). Dem Preisgericht bleibt auf einstimmigen Beschluss eine andere Aufteilung der Preis- und Anerkennungssumme vorbehalten.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Hinweis: Eventuell wird eine Förderung im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) angestrebt..
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Ort der Ausführung: Wesseling
      NUTS code: DE
      Dienstleistungskategorie: 12
      Die Bekanntmachung ist freiwillig: Nein.
      Sonstige informationen: Terminkette
      Bekanntmachung im EU-Amtsblatt 17.8.2007
      Abgabe der Bewerbungsunterlagen bis zum 24.9.2007
      Auswahlsitzung vorrausichtlich 5.10.2007
      Versand der Unterlagen 12.10.2007
      Auftaktkolloquium vorrausichtlich 23.10.2007
      Zwischenkolloquium vorrausichtlich 28.11.2007
      Abgabe der Wettbewerbspläne 25.1.2008
      Preisgericht voraussichtlich 15.2.2008
      Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten Anfang April zum Promenadenfest.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      17.8.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 12.04.2008
Zuletzt aktualisiert 03.12.2019
Wettbewerbs-ID 3-9380
Seitenaufrufe 15910





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige