loading

  • DE-70192 Stuttgart
  • 02/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-9811)

Zukunft Killesberg -Forum K (Zonen 1-4) Messenachnutzung

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Ackermann+Raff, Tübingen (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Project GmbH Planungsgesellschaft für Städtebau, Architektur und Freianlagen, Esslingen (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Stötzer Landschaftsarchitekten, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Blanek Architekten, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschafts- / Umweltplaner
      Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KSP Jürgen Engel Architekten, Frankfurt am Main (DE), München (DE), Berlin (DE), Braunschweig (DE), Beijing (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      WES LandschaftsArchitektur Schatz Betz Kaschke Wehberg-Krafft Rödding, Hamburg (DE), Oyten (DE), Berlin (DE), Düsseldorf (DE), Shanghai (CN) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      bogevischs buero, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      MAIER.NEUBERGER.ARCHITEKTEN GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Lageplan M 1:500 Architekten
      Bottega + Ehrhardt Architekten GmbH, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan M 1:500 Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan M 1:500 Verkehrsplaner
      Büro Henes Verkehrsplaner, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR
    Auslober/Bauherr Fürst Developments GmbH, München (DE)
    Betreuer Prof. Weiss & Partner Projektsteuerungsgesellschaft mbH, Stuttgart (DE), Düsseldorf (DE)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist eine städtebauliche Planung für das Gebiet Forum K (Zonen 1-4) der Messe Killesberg in Stuttgart mit den Nutzungen: Handel, Dienstleistungen, Kreativ- und Gründerzentrum und Wohnen.
    Die Aufgabe besteht darin ein zukunftsfähiges Konzept für das neue Stadtteilzentrum und eine städtebauliche Lösung der Randsituation am Grünen U zu entwickeln. Dabei sind insbesondere die Topographie des Geländes und die Verkehrsverhältnisse zu beachten.
    Die Planungsleistungen sind in den Maßstäben 1:1000 und 1:500 zu erbringen.
    Informationen
    Ausstellung Die Ausstellung der prämierten Arbeiten findet im Foyer des Stuttgarter Rathauses vom 03.03.2008 bis 13.03.2008 statt.
    Projektadresse DE-70192 Stuttgart
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Begrenzt offener städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ZukunftKillesberg – Forum K (Zonen 1-4) Messenachnutzung

      Auslober
      Fürst Developments GmbH, Sternstraße 21, 80538 München
      Im Benehmen mit der Landeshauptstadt Stuttgart

      Durchführung und Koordination:
      Prof. Weiß + Partner Projektsteuerungs GmbH

      Aufgabe
      Gegenstand des Wettbewerbs ist eine städtebauliche Planung für das Gebiet Forum K (Zonen 1-4) der Messe Killesberg in Stuttgart mit den Nutzungen: Handel, Dienstleistungen, Kreativ- und Gründerzentrum und Wohnen.
      Die Aufgabe besteht darin ein zukunftsfähiges Konzept für das neue Stadtteilzentrum und eine städtebauliche Lösung der Randsituation am Grünen U zu entwickeln. Dabei sind insbesondere die Topographie des Geländes und die Verkehrsverhältnisse zu beachten.
      Die Planungsleistungen sind in den Maßstäben 1:1000 und 1:500 zu erbringen.

      Wettbewerbsart
      Der Wettbewerb ist als einstufiger, beschränkt offener städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. Die Wettbewerbssprache ist Deutsch. Das Verfahren ist anonym.
      Zulassungsbereich
      Der Zulassungsbereich umfasst alle Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und die Schweiz.

      Teilnehmer
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die am Tag der Bekanntmachung im Zulassungsbereich ansässig sind und die gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaats zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Stadtplaner oder Garten- und Landschaftsarchitekt berechtigt sind (bei Garten- und Landschaftsarchitekten ist eine Arbeitsgemeinschaft mit Architekten oder Stadt-planern gefordert). Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht gere-gelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis seiner Fachrichtung verfügt, dessen Anerkennung nach der EU-Richtlinie 85/384/EWG/„Architektenrichtlinie“ bzw. EU-Richtlinie 89/48/EWG/ „Hochschuldiplomrichtlinie“ gewährleistet ist.
      Teilnahmeberechtigt sind auch juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Planungsaufgabe entsprechen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Teilnahmeberechtigt sind ebenfalls Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied benannt und im oben genannten Sinne teilnahmeberechtigt sein. Dies gilt auch für die Beteiligung freier Mitarbeiter.
      Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahme von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Bei juristischen Personen müssen außer dem zu benennenden Vertreter auch der oder die Verfasser der Wettbewerbsarbei-ten die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen gestellt werden.

      Bewerbung
      Für die Bewerbung sind der Bewerbungsbogen, Teilnahmeerklärung und Anlagen und Projekt-Blätter sowie eine Präsentation mit max. 10 Folien, digital im PDF-Format auf einem Datenträger einzureichen.
      Für den Bewerbungsbogen ist das unter www.stuttgart.de, bzw. www.forum-killesberg.de abzurufen-de oder bei Prof. Weiß + Partner ProjektsteuerungsGmbH anzufordernde Formblatt zu verwenden. Die Bewerbung ist nur gültig, wenn alle teilnahmeberechtigten Bewerber der im Wettbewerb geforderten Fachrichtung(en) den Bewerbungsbogen unterschrieben haben. Der federführen-de/bevollmächtigte Verfasser unterschreibt am Fuß des Bewerbungsbogens.
      In der Bewerbung werden aussagekräftige Unterlagen über bereits realisierte oder in Planung befindende Projekte (max. 5) die mit der Aufgabe vergleichbar sind, erwartet. Die Angaben des Bewerbers sollen seine gestalterische Qualität, Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit belegen. Auch sollen darin seine Arbeitsweise und Auffassung der städtebaulichen Planung deutlich werden.
      Jeder Bewerber, Büro oder Arbeitsgemeinschaft darf nur eine Bewerbung einreichen. Unvollständige oder nicht in deutscher Sprache verfasste Bewerbungen werden ausgeschlossen. Spätester Termin für die Abgabe der Bewerbung ist der 02.11.2007 (Eingangsstempel). Zu diesem Zeitpunkt müssen die Unterlagen bei Prof. Weiß + Partner Projektsteuerungs GmbH, Ingersheimer Straße 18, 70499 Stuttgart eingereicht sein. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht.

      Auswahl
      Die eingegangen Bewerbungsunterlagen werden von einem Auswahlgremium, das aus Fachleuten und Vertretern des Preisgerichts besteht, zur Kenntnis genommen und bewertet. Aus den zugelassenen Bewerbungen wählt das Auswahlgremium 20 Teilnehmer aus und fordert sie zur Teilnahme am Wettbewerb auf. Über das Auswahlverfahren wird ein Protokoll erstellt, dass allen Bewerbern zugeschickt wird.

      Termine
      Bewerbung:   bis 02.11.2007 (Eingangsstempel)
      Beginn Wettbewerb  voraussichtlich 09.11.2007
      Wettbewerbsabgabe  Anfang Februar 2008
      Vorprüfung/Preisgericht Ende Februar 2008

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 10.03.2008
Zuletzt aktualisiert 30.01.2012
Wettbewerbs-ID 3-9811
Seitenaufrufe 17901





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige