modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 01/2016

Architektur-Preis des BDA Sachsen 2016

Wasservorhang r + b

Wasservorhang r + b

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis

DE-04107 Leipzig, NonnenmĂŒhlgasse 2

Preis

Schulz und Schulz

Architektur

Kath. Propsteipfarrei St.Trinitatis

Bauherren

Jorge Pardo Sculpture

Kunst

Falk Haberkorn

Kunst

Seeberger Friedl Planungsgesellschaft mbH

Tragwerksplanung

MLT Medien Licht Technik Ingenieure GmbH

TGA-Fachplanung

r+b landschaft s architektur

Landschaftsarchitektur

ANDRES + PARTNER PartmbB fĂŒr Lichtplanung

Lichtplanung

MĂŒller-BBM Building Solutions GmbH

Akustikplanung

ee concept gmbh

Bauphysik, Energieplanung

Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig

Brandschutzplanung

Lumen 3 Lichtplanung

sonstige Fachplanung

BESCO: Berliner Steincontor GmbH

Hersteller

Projektdaten

  • GebĂ€udetyp:

    Sakralbauten

  • ProjektgrĂ¶ĂŸe:

    keine Angabe

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Baubeginn: 08/2011
    Fertigstellung: 05/2015

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Neubau besticht durch seine starke stĂ€dtebauliche Setzung an dieser Stelle gegenĂŒber vom Neuen Rathaus. Das VerhĂ€ltnis von öffentlichem und bergendem halböffentlichen Raum, die Pfarrhofsituation als breite Passage in Bezug zu den Straßen in unterschiedlicher Höhenlage, ist ĂŒberzeugend gelöst. Weite Teile des Zugangs werden zudem durch eine Auskragung des Kirchenraums bestimmt. Die Gestaltung des Außenraumes, zu der ein Brunnen als „Wasservorhang“ gehört, trĂ€gt wesentlich zur AtmosphĂ€re des Ortes bei. Die stĂ€dtebauliche Einpassung ist auch funktional schlĂŒssig konzipiert. Die traditionellen Elemente des Kirchenbaus, der Kirchenraum, der Turm und das Gemeindezentrum, sind in einem großen Dreieck an dem stark befahrenen Martin-Luther-Ring sinnfĂ€llig zueinander platziert. Der Turm ist in der Stadtsilhouette sehr prĂ€sent.
Der gesamte GebĂ€udekomplex zeigt sich mit dem rötlichen Naturstein Rochlitzer Porphyr in einer sehr den Ort prĂ€genden MaterialitĂ€t. Durch die reliefartige Struktur bekommen die Fassaden eine angenehme „Griffigkeit“ und Lebendigkeit.
Im Kirchenraum ist die TageslichtfĂŒhrung sehr gelungen. Die leichte Neigung des Bodens zum Altar hin ist als subtiles entwurfliches Element reizvoll. Hervorzuheben ist die liturgische Vielfalt, die durch die Konzeption des Raums möglich ist. In allen Bereichen des Neubaus hebt sich die grĂ¶ĂŸte Sorgfalt bei den Details, besonders bei den Fassaden- und Holzeinbauten, hervor. Die dezente und doch mutige Ornamentik im Kirchenraum von Jorge Pardo ĂŒberzeugt und liefert zusammen mit dem 22 Meter langen Kirchenfenster mit aufgebrachter Schrift von Falk Haberkorn ein gelungenes Beispiel fĂŒr Kunst am Bau.
Katholische Propsteikirche St. Trinitatis (Schulz und Schulz)

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis (Schulz und Schulz)

Natursteineinfassung Brunnen

Natursteineinfassung Brunnen

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis

Innenhof

Innenhof