modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Begrenzter Wettbewerb gem├Ą├č RAW mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren | 07/2006

Ausbau des Stadions an der Hamburger Stra├če

Spielfeld der Stadt

Spielfeld der Stadt

ein 3. Preis

WELP von KLITZING | Architekten & Stadtplaner

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Trib├╝ne zur Stadt und gro├če Spielfl├Ąche
Zusammen mit dem geplanten Freizeitbad entsteht mit dem \"neuen\" Stadion ein neuer Schwerpunkt der Freizeit und Eventkultur entlang der Hamburger Stra├če. Die ├ľffnung und Verbindung dieser Magnete zur Stadt ist Vorraussetzung f├╝r die Entwicklung dieses neuen Stadtraumes.
Das Stadion als B├╝hne der Leichtathletik, der Fu├čball und Football Wettk├Ąmpfe ist ein modernes Freizeitzentrum das einen Platz im st├Ądtischen Raum beansprucht.
Mit dem schwebenden Bauk├Ârper der neuen Trib├╝ne schiebt sich das \"neue\" Stadion an die Hamburger Stra├če heran und der Vorplatz wird durch dieses vorspringende \"Trib├╝nendach\" zur st├Ądtischen Spielfl├Ąche. Die Spielfl├Ąche bleibt offen. - Kinder bolzen und Menschen liegen in der Sonne oder sitzen vor der Sportsbar. Dabei markiert der m├Ąchtige Bauk├Ârper des Stadions den ├Âffentlichen Ort und ├╝bt eine ihm eigent├╝mliche Anziehung aus.
Das Erdgescho├č liegt unmittelbar an dieser st├Ądtischen Spielfl├Ąche. Der Fanshop und die Sportsbar sind ungehindert zug├Ąnglich und bespielen den Platz. Durch die \"selbstverst├Ąndliche\" Integration der Sportsbar wird das Stadion ein lebendiger Mittelpunkt des Vereinslebens. Der Platz ist Terrasse und Festwiese des Vereins.

Erschlie├čung
Die Westtrib├╝ne wird ├╝ber zwei Treppen vom Vorplatz aus erschlossen. Um das Stadion unmittelbar in den Stadtraum einzubinden erfolgt die Kontrolle jeweils vor den Zug├Ąngen. Von hieraus gelangt der Besucher auf die Verteilerebene mit den Hauptzug├Ąngen auf die Trib├╝ne. Diese Ebene ist als Pausenfl├Ąche selbst wie eine Trib├╝ne auf die Hamburger Stra├če und die st├Ądtische Spielfl├Ąche orientiert.
Der Zugang f├╝r die Business, Logen und VIP G├Ąste erfolgt zus├Ątzlich ├╝ber die beiden Treppenh├Ąuser mit den Gro├čraumaufz├╝gen. F├╝r den Shuttle vom Parkplatz Sch├╝tzenplatz ist eine eigene Vorfahrt vorgesehen.
Der Businessbereich der Trib├╝nen ist an seinem oberen Ende an eine eigene Erschlie├čungsebene angebunden. Diese Ebene orientiert sich sowohl auf das Spielfeld als auch zur Stadt. Von hier erreicht der Gast die Gastronomie-Ebene im \"Dach\". Diese Fl├Ąche ist frei bespielbar. Das Restaurant ist durch einige Einschnitte gegliedert, die den Raum belichten und mit der Eingangstrib├╝ne verbinden.
Auf Ebene 0 und -1 findet der interne Stadionbetrieb statt. Die Pressekonferenz, Mixed Zone und der Ausgang auf die Spielfl├Ąche bilden das Zentrum.
Die Logen befinden sich gesondert erschlossen auf Ebene 3. Problemlos k├Ânnen auf Ebene 2 + 3 bis zu 30 Logen eingerichtet werden. Die Bereiche der Ebene 3 werden zwischenzeitlich als Erschlie├čungsfl├Ąchen und offene Restaurantpl├Ątze genutzt - \" Biergarten\".

Konstruktion und Materialit├Ąt
Die neuen Ebenen werden in Stahlbeton erstellt. Eine weitgehende Verwendung von Fertigteilen ist angestrebt. Die Restaurantebene ist als Spannbetonplatte konzipiert und steht unabh├Ąngig von der vorhandenen Konstruktion.
Das bedruckt Glas der Fassade erm├Âglicht sowohl den Ausblick auf die Stadt und l├Ąsst den Bauk├Ârper des Restaurants als homogenes Volumen , als eine Dachscheibe, erscheinen. Bedrucktes Glas und wei├če Betonplatte lassen den schwebenden K├Ârper als abstrakten, sich zum Teil aufl├Âsenden K├Ârper erscheinen. Die Unterseite des neuen Daches ist mit Leuchtstofflampen versehen die einzeln geschaltet werden k├Ânnen und somit die Unterseite als eine gro├če Medienwand erlebbar machen.
Nachts leuchtet das neue Trib├╝nendach als neues Wahrzeichen f├╝r das Stadion.

Freianlagen
Die Freifl├Ąchen werden als \"Spielfeld\" und \"Laufbahnen\" gestaltet. Der Umgang um das Stadion ist als \"├Ąu├čere Tartanbahn\" mit rotem Asphalt befestigt. Die Rasenfl├Ąchen des \"Spielfeldes\" werden durch wei├če Ortbetonstreifen gegliedert.
Trib├╝ne

Trib├╝ne

Restaurant

Restaurant

Lageplan

Lageplan

Schnitt

Schnitt

Hamburger Strasse Nacht

Hamburger Strasse Nacht