modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 10/2014

Bauliche Neustrukturierung Technische Betriebe, 1. + 2. BA

1. Preis

Preisgeld: 25.000 EUR

Lieb + Lieb Architekten BDA

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Dem Verfasser gelingt es mit zwei klar geformten Bauk├Ârpern, den Baubetriebshof neu zu
ordnen. Der lautere Bereich orientiert sich in Richtung Osten zum bestehenden Feuerwehrgeb├Ąude. Die auf der Westseite angelagerten Gew├Ąchsh├Ąuser und die Stellung des nord-s├╝d gerichteten Bauk├Ârpers schaffen Distanz zur westlichen Wohnbebauung. Durch erg├Ąnzende Ma├čnahmen entlang der Eschenstra├če k├Ânnte dem Umfahrungsverkehr begegnet werden. Die mehrfache Erschlie├čung der Parkpl├Ątze von der Plittersdorfer Stra├če ist un├╝bersichtlich und sollte geb├╝ndelt von der Hauptzufahrt erfolgen. Die Schranke ist an richtiger Stelle positioniert. Der Eingang erfolgt vom Parkplatz aus, gut auffindbar und angenehm zur├╝ckhaltend ausgeformt. Die innere Erschlie├čung funktioniert. Die Nutzungen sind sinnf├Ąllig angeordnet. Hervorzuheben ist der gute belichtete Aufenthaltsbereich mit Sichtbezug zum Bauhof und einem qualit├Ątsvollen Au├čenbereich nach S├╝den. Die Aufteilung in Bauabschnitte ist gegeben, dass sich im zweiten Bauabschnitt anschlie├čende Werkstattund Lagergeb├Ąude verf├╝gt ├╝ber eine insgesamt gut funktionierende Durchfahrt. Dennoch sollte Radien und Rangierfl├Ąchen nochmals ├╝berpr├╝ft werden. Der horizontal gelagerte Bauk├Ârper, mit Sichtbetonsockel im Erdgeschoss und Holzlamellenfassade im Obergeschoss l├Ąsst eine hohe Praktikabilit├Ąt im Alltag und ein gutes Alterungsverhalten erwarten. Die Materialit├Ąt scheint der Bauaufgabe angemessen. Der Entwurf verf├╝gt ├╝ber gute Kennwerte und l├Ąsst somit eine gute Wirtschaftlichkeit erwarten.

In Summe aller bei dieser Aufgabenstellung zu bew├Ąltigen Aspekte, stellt dieser Arbeit einen sowohl st├Ądtebaulich als auch funktional gelungenen Beitrag zur gestellten Aufgabe dar.