modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Sonstiges Vergabeverfahren | 02/2011

Belval Square Mile

Gewinner

KCAP

Architektur

TOPOTEK 1

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Das Team aus KCAP Architects&Planners und den Landschaftsarchitekten TOPOTEK 1 gewinnen in Zusammenarbeit mit den Finanz- und Immobilienberatern Fakton den Wettbewerb fĂŒr die strategische Stadtentwicklung der Square Mile Belval in Esch-sur-Alzette, im SĂŒden von Luxemburg. Die internationale Jury unter Vorsitz von Carl Fingerhuth zeichnete das Konzept von KCAP / TOPOTEK 1 / Fakton mit dem 1. Preis unter den BeitrĂ€gen 4 internationaler Teams aus.

Belval, ein ehemaliger Hochofenstandort in Luxemburg von 170 ha Grösse durchlĂ€uft bereits seit den mittneunziger Jahren eine Entwicklung zu einem Stadtviertel mit einem konsequenten Funktionsmix aus Wohnen, Arbeiten, Studieren, Forschen, Freizeit und Erholung und mit einem ausgeprĂ€gten Fokus auf nachhaltige Entwicklung. Ziel des Wettbewerbs war es, den bestehenden Masterplan fĂŒr 10 Blocks des Quartieres `Square Mile` im Zentrum fĂŒr Belval kritisch zu prĂŒfen und gegebenenfalls anzupassen. Vor dem Hintergrund verĂ€nderter immobilienwirtschaftlicher Rahmenbedingungen wurden neue stĂ€dtebauliche Konfigurationen gesucht, die zeitgenössische Aspekte der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit beinhalten und die, basierend auf dem Charakter des Ortes als Lern- und Forschungsstandort sowie unter dem Motto `Erlebnis Industriekultur`, dem Ort eine IdentitĂ€t verleihen.

„Die zentralen HĂ€userblocks der Square Mile mit den historischen Schornsteinen und Sinterbecken werden eine leitende Rolle in der Entwicklung von Belval spielen,“ erklĂ€rt Markus Appenzeller, der Direktor fĂŒr internationale Projekte bei KCAP. „Anstatt der vorgeschlagenen monumentalen Zentralachse schlagen wir vor, die angrenzenden Boulevards als RĂŒckgrat des urbanen Quartiers zu aktivieren. Das differenziertere StadtgefĂŒge innerhalb des Gebietes selbst fĂŒgt sich in Art und Umfang besser in die benachbarten Bauten und Nutzungen ein. Ein Netzwerk aus FreirĂ€umen integriert die Bausteine in die umgebende Stadt und Landschaft und schafft ein attraktives Umfeld fĂŒr die Mischung von Nutzungen in diesem neuen Quartier.“

Die bereits entlang der „Hochofenterrasse“ erstellten GebĂ€ude östlich der Square Mile sind von einer horizontalen Nutzungsstapelung (Wohnen und Arbeiten ĂŒber Handel) sowie von grossen Entwicklungseinheiten geprĂ€gt. Um Vielfalt im neuen Stadtquartier zu erlauben, schlĂ€gt das preisgekrönte Projekt zusĂ€tzliche GebĂ€udetypologien vor, die eine Mischung von Funktionen ermöglichen: Hof- und Podiumblocks mit attraktiven GewerbeflĂ€chen, attraktive Apartments, stĂ€dtische WohngebĂ€ude mit flexiblen Erdgeschosszonen, nutzungsneutrale Bauten usw. „ZusĂ€tzlich ermöglicht die Aufteilung in kleinere Parzellen, eine grössere Vielfalt an EigentumsverhĂ€ltnissen und Investitionsmöglichkeiten in Belval bereitzustellen,“ erklĂ€rt AndrĂ© Deleroi von Fakton.

Martin Rein-Cano, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von TOPOTEK 1 erlĂ€utert: „Das Freiraumkonzept fĂŒr Belval Square Mile steigert die QualitĂ€ten des StadtgefĂŒges und schafft ein attraktives urbanes Umfeld. Der Platz um die Sinterbecken interpretiert deren ehemalige industrielle Funktion zeitgenössisch um und bildet eine eigene rĂ€umliche QualitĂ€t. Die versunkenen GĂ€rten in den Becken geben dem Platz eine unerwartete Facette.“

UngefĂ€hr 43% der an das Wettbewerbsgebiet angrenzenden Quartiere sind bereits realisiert. Die Vermarktung der zentralen Blocks in Belval Square Mile soll 2011 beginnen. Mit der Auszeichnung des ersten Preises empfiehlt die Jury dem Bauherrn der SociĂ©tĂ© de dĂ©veloppement Agora s.a.r.l. Et Cie, das Team KCAP / TOPOTEK 1 und Fakton mit der Überarbeitung des Masterplanes zu beauftragen.