modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 10/2013

Bergedorfer Tor, Baufeld 4

1. Preis

Preisgeld: 19.500 EUR

APB. Schneider Andresen Pommée Architekten und Stadtplaner PartG mbB

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Verfasser entwickelt eine GebĂ€udekubatur, die sich durch die gerundeten Fassaden, eine geschickte Höhenstaffelung sowie dank einer virtuosen Verwendung des roten Klinkers sehr gut in die stĂ€dtebauliche Umgebung einfĂŒgt. Gleichzeitig erzeugt die gebogene, in einer Art großflĂ€chiger Schuppung gegliederte Fassade des Hauptbaukörpers eine signifikante Adresse. Zweigeschossige Fenster im Erdgeschoss und den oberen Geschossen unterstreichen dies und bilden einen freundlichen, offenen Charakter.

Der Übergang zu den NachbargebĂ€uden ist durch die geschickte Höhenstaffelung sowie die differenzierte Verwendung leicht unterschiedlicher Klinkerfarben ĂŒberzeugend gelungen. Ebenso ist die RĂŒckfassade durch EinzĂŒge und die Ausbildung von Balkonen nachvollziehbar und ohne rĂ€umliche ZwĂ€nge gestaltet. Die GebĂ€udeteile werden im Erdgeschoss durch eine Passage von angemessener GrĂ¶ĂŸe voneinander getrennt und ermöglichen den gewĂŒnschten Zugang zum Innenhof. Der Grundriss des Boarding House erscheint schlĂŒssig und umsetzbar, wĂ€hrend im Bereich des HauptgebĂ€udes auch unter Brandschutzaspekten noch Modifikationen nötig erscheinen.

Kritisch wird der Entwurf unter Kostengesichtspunkten betrachtet, wobei die Auflösung eines Großteils der gebogenen FassadenflĂ€che in ebene Schuppenelemente dem entgegenwirkt.

Der Verfasser prÀsentiert einen ortsangemessenen, eigenstÀndigen Entwurf mit hohem Wiedererkennungswert, dessen Proportionen durch ein neuntes Geschoss noch verbessert werden könnten.