modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 07/2008

best architects 09

Prager Zeile, Dresden [Kategorie Wohnungsbau]

Auszeichnung

Architekturb├╝ro KNERER UND LANG

Architektur

Erl├Ąuterungstext

1945 zerst├Ârt, wurde der ber├╝hmte Dresdner Stadtboulevard Prager Strasse zwischen 1965 und 1978 als Vorzeigema├čnahme sozialistischen St├Ądtebaus neu errichtet. Den ├Âstlichen Abschluss des Ensembles bildet die Wohnzeile, die mit 240 Metern L├Ąnge und 11 Geschossen zu den gr├Â├čten Wohngeb├Ąuden Europas z├Ąhlt.

Mit der Sanierung konnte ein einzigartiges Beispiel der DDR Nachkriegsmoderne erhalten und der Prager Strasse eine wichtiger Stadtbaustein zur├╝ckgegeben werden.

Vom einfachen Studentenappartement bis hin zum luxuri├Âsen Penthouse mit grandioser Aussicht reicht nun das neue Wohnungsangebot, mit dem sehr unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden.

Die Loggiabr├╝stungen der neuen Fassadengestaltung erzeugen zusammen mit der neuen Farbgebung ein ausdrucksstarkes grafisches Muster.

Diese Struktur wird durch die augenf├Ąlligen Stadtloggien punktuell unterbrochen, welche als Mietertreffpunkte Tageslicht in die Flurbereiche bringen und zugleich wichtige Funktionen im Brandschutzkonzept des Hauses ├╝bernehmen.



Destroyed in 1945, the famous Dresden city boulevard ÔÇ×Prager StrasseÔÇť was reerected between 1965 and 1978, as a representative measure of the socialist urban development.

The eastern edge of the ensemble is bound by the substantial apartment block, ranking among the largest residential buildings of Europe with 240 metres in length and a hight of eleven storeys.

Addressing various audiences, the new housing supply ranges from simple and inexpensive student apartments up to luxurious penthouses with a magnificent view.

With the refurbishment the preservation of an unique example of modern building design could be achieved, and regaining the outstanding presence of an important city component rendered possible.

The new expressive cladding structure is punctually interrupted by the remarkable city loggias, offering daylight for the corridor areas. They also function as venues for the tenants and play a decisive role in the concept of fire protection.