modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 02/2011

Cote Sauvage, Neuanlage und Instandsetzung einer Badeanlage am See

1. Preis

DGJ Architektur GmbH

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Das Projekt ÔÇÜCo╠éte SauvageÔÇÖ verfolgt auf vielschichtige Art und Weise die Instandsetzung und Neugestaltung sowohl der Badeanlage als auch der Uferzonen des Lac de Ge╠üronde. Der natu╠łrliche Charakter des Ostufers soll renaturiert werden. Die Sanierung und Erweiterung des bestehenden Bades erfolgt im Sinne dieser Renaturierung, der Bezug der Ba╠łder zum See wird aufgewertet. Das bestehende Schwimmbeck- en, welches mit einem massiven Damm zum See abgetrennt ist, wird durch drei Schwimm- und Wellnessbecken mit unterschiedlichen Attraktionen ersetzt. Das Ufer wird mit Treppen, Holzflossen sowie einer naturnahen Landschaftsgestaltung aufgewertet und schafft somit einen neuen sinnlichen Bezug zum See von Ge╠üronde.

Neben dem Neubau der Eingangsbauten wird die hufeisenfo╠łrmige Garderobenanlage aus den Dreissiger Jahren um den heutigen Anspru╠łchen genu╠łgen zu ko╠łnnen, saniert und mit einer Servicezone im Osten entlang der Felsen erweitert. Mit der Erweiterung wird die Seepromenade neu vervollsta╠łndigt und die Anlage in der idyllischen Landschaft eingebettet. Das Projekt stellt neu mit der sensiblen Gestaltung einen intensiven Bezug zwischen der historischen Geba╠łudesubstanz, dem Schwimmbecken und dem See her. Das Baden wird inszeniert und zelebriert.