modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 06/2018

Deutscher Naturstein-Preis 2018

Schwabinger Tor N10

DE-80804 MĂŒnchen

Sieger Kategorie D Ein- und MehrfamilienhÀuser

Max Dudler GmbH

Architektur

Sailer Stepan Tragwerkteam MĂŒnchen GmbH

Tragwerksplanung

bwp Burggraf + Weber Beratende Ingenieure GmbH

Tragwerksplanung

Zickler + Jakob Planungen GmbH & Co. KG

TGA-Fachplanung

Möhler + Partner Ingenieure AG

Bauphysik

hhpberlin - Ingenieure fĂŒr Brandschutz GmbH

Brandschutzplanung

Kaupa Ingenieure

Brandschutzplanung

OBERMEYER Gruppe

Verkehrsplanung

Lumen 3 Lichtplanung

Lichtplanung

Jost Hurler Beteiligungs- und Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG

Bauherren

ver.de Landschaftsarchitekten Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB

Landschaftsarchitektur

HOFMANN NATURSTEIN GmbH & Co.KG

Hersteller

Projektdaten

  • GebĂ€udetyp:

    HochhÀuser, Wohnungsbau

  • ProjektgrĂ¶ĂŸe:

    keine Angabe

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Fertigstellung: 01/2016

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Projekt ist ein herausragendes Beispiel fĂŒr den Typus des Wohnhochhauses, welcher in den letzten Jahren vor dem Hintergrund der immer knapper werdenden innerstĂ€dtischen FlĂ€chen eine unerwartete Renaissance erlebt. Der 14-geschossige Turm nimmt in den unteren Geschossen auch BĂŒroflĂ€chen und Gastronomie auf und ist das weithin sichtbare Wahrzeichen eines neuen lebendigen Stadtquartiers im Norden der MĂŒnchner Innenstadt.
Der Baukörper besticht durch seine ­ruhige, fast archaische Wirkung. Die Abstrak­tion als grundlegendes gestalterisches Mittel geht so weit, dass auch die Fensterrahmen verdeckt eingebaut werden und somit nur Stein und Glas zu sehen sind. Die vorgehĂ€ngte Fassade bildet dabei aber nicht nur das konstruktive Raster nach außen hin ab, sondern gewinnt durch die schrĂ€gen Laibungen und die in den Baukörper eingeschnittenen Loggien an Tiefe und PlastizitĂ€t. Die wechselseitige Verwendung der schrĂ€gen Laibungen rhythmisiert die Fassade und wirkt so der Nutzung als WohngebĂ€ude angemessen. Die helle Farbigkeit des verwendeten Kalksteins fĂŒgt sich sehr gut in den Kontext der Stadt MĂŒnchen ein. Auch im Detail ĂŒberzeugt die Fassade. Die unterschiedlichen OberflĂ€chenbearbeitun­gen der schrĂ€gen und ebenen FlĂ€chen nutzen geschickt den Gestaltungsspielraum des Werkstoffs Naturstein und betonen die plastische Erscheinung der Fassade. Die PrĂ€zision der Fassade zeugt von höchster QualitĂ€t in Planung und AusfĂŒhrung.