modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Mehrfachbeauftragung | 07/2017

Ehemaliger Sportplatz

Vogelperspektive

Vogelperspektive

1. Preis

Preisgeld: 6.000 EUR

rheinflĂŒgel severin

Architektur, Stadtplanung / StÀdtebau

silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Mit der Bebauung der ehemaligen SportplatzflĂ€che wird Binzen auf seiner Westseite baulich vervollstĂ€ndigt, sodass ein kompakter Siedlungskörper entsteht. Hierdurch erfolgt eine selbstverstĂ€ndliche Einbettung des neuen Quartiers in die Ortsstruktur. Gleichwohl sorgt ein „Landschaftsfenster“ als kleiner RĂŒcksprung im Siedlungsrand fĂŒr eine Verzahnung mit dem weiten Landschaftsraum.

Die bauliche Struktur setzt sich aus einem Verbund von Wohnhöfen zusammen, wodurch die Bildung von Nachbarschaften gefördert wird. Die Höfe schmiegen sich in ihrer Geometrie dem umgebenden Straßenverlauf an und bilden an ihrem Schnittpunkt in der Mitte einen kleinen Nachbarschaftsplatz unter BĂ€umen aus. Die rĂ€umliche Formulierung dieser Quartiersmitte wird durch Annex-Baukörper akzentuiert. Die Annex-Baukörper sind maximal 4-geschossig und damit ein Geschoss höher als die Regelbebauung. Das Prinzip einer abweichenden und aus der Hofstruktur ausbrechenden Bebauung ist der nordöstlich angrenzenden Bebauung entlehnt. Dort sind die Annex-Baukörper Ă€lter und etwas niedriger als der bestehende Wohnhof. Durch die leicht abweichende Form und MaterialitĂ€t der Höfe entsteht ein abwechslungsreiches Quartier mit eindeutigen Adressen, aber zusammenhĂ€ngender IdentitĂ€t nach dem Leitbild „urbangrĂŒn“.

Die Mischung verschiedener Wohntypologien erfolgt innerhalb der Höfe. Angeboten werden ReihenhĂ€user, sowie Geschosswohnungsbau als PunkthĂ€user, Zeilen und geöffnete Winkel. Beabsichtigt ist eine kubische Architektur mit extensiv begrĂŒnten DĂ€chern, deren Fassaden von großzĂŒgigen Loggien und Fensteröffnungen gegliedert werden. Die Erdgeschosswohnungen verfĂŒgen ĂŒber umlaufende GĂ€rten mit Hecken zur signifikanten Trennung von privaten und halböffentlichen FreiflĂ€chen. Der Innenbereich der Höfe hat halböffentlichen Charakter. Bobby Cars und DreirĂ€der haben hier Vorfahrt, wenn auch eine grundsĂ€tzliche Befahrbarkeit durch den MIV möglich ist. Unter den Höfen befinden sich die TiefgaragenstellpĂ€tze der Geschosswohnungen, sodass der ruhende Verkehr optisch nicht sonderlich in Erscheinung tritt. Oberirdisch sind lediglich die StellplĂ€tze der ReihenhĂ€user und der Besucher angeordnet.

Die Realisierung des neuen Quartiers lÀsst sich hofweise in 3 Abschnitte gliedern. GrundsÀtzlich sind alle Bauabschnitte zeitlich unabhÀngig voneinander zu realisieren. Um Störungen der Bewohner durch BaulÀrm und Lieferverkehre zu vermeiden, wird der nordöstliche Hof als erster Bauabschnitt favorisiert.

Die Erschließung des Quartiers erfolgt ĂŒber die bestehenden Straßen. Aufgrund der Wohnhoforganisation beschrĂ€nkt sich die neue öffentliche ErschließungsflĂ€che auf einen nördlich des Kanderwegs verlaufenden Fußweg. FĂŒr FußgĂ€nger und Radfahrer wird darĂŒber hinaus ein feinmaschiges Wegenetz auf halböffentlichen FlĂ€chen mit optimalen AnschlĂŒssen an die umgebende Struktur angeboten.

Das Wegenetz fĂŒr FußgĂ€nger und Radfahrer ist in ein vielfĂ€ltiges System von FreirĂ€umen eingebunden. Zentrale Bedeutung kommt dem Nachbarschaftsplatz mit angrenzender SpielflĂ€che in der Quartiersmitte zu. In ErgĂ€nzung hierzu bietet das „Landschaftsfenster“ auf der SĂŒdwestseite des Quartiers einen Aufenthaltsort mit weitem Ausblick in Richtung Eimeldingen. Auf den PlatzflĂ€chen und in den Höfen sind LangbĂ€nke verortet, die zur Rast und zum Aufenthalt einladen. Die FreirĂ€ume verfĂŒgen ĂŒber eine wegebegleitende offene RegenwasserfĂŒhrung einschließlich Versickerungsmulden.
Vogelperspektive

Vogelperspektive

Schwarzplan

Schwarzplan

Schwarzplan

Schwarzplan

Lageplan

Lageplan

Lageplan

Lageplan

Schnitte

Schnitte

Schnitte

Schnitte

Quartiersmitte

Quartiersmitte

Quartiersmitte

Quartiersmitte

Wohnhof

Wohnhof

Wohnhof

Wohnhof