modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 07/2020

Entwicklung des Wohngebiets "Wohnen am Schleißheimer Kanal" in Garching

2. Preis

Preisgeld: 15.000 EUR

Leupold Brown Goldbach Architekten

Architektur

mahl gebhard konzepte

Landschaftsarchitektur, Stadtplanung / StÀdtebau

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit schlĂ€gt eine flĂ€chige Bebauung des GrundstĂŒcks vor. Clusterartig gruppierte EinfamilienhĂ€user liegen zwischen Geschosswohnungsbauten im Norden und SĂŒden.

Sehr ĂŒberzeugend sind die um Spielhöfe herum gruppierten EinfamilienhĂ€user, die zwei
„Dörfer“ bilden. Die Dimension der einzelnen HĂ€user lĂ€sst sich voraussichtlich auch als
Mehrgenerationenwohnen umsetzen. Die Parkierung der EinfamilienhĂ€user ĂŒber Parkstadel kann voraussichtlich nur durch den Einsatz von Duplexparkern in ausreichender Anzahl gewĂ€hrleistet werden. Die Darstellung der Parkierung im Modell als eingeschossiges GebĂ€ude mit flach geneigtem Dach löst das lĂ€ndliche Versprechen des Wortes Parkstadel nicht ein.

Die sĂŒdlichen Geschosswohnungsbauten orientieren sich auf eine GrĂŒnzone, die den Bereich am Kanal parkartig aufwertet. Die quer zum Kanal gewĂ€hlte Ausrichtung ist fĂŒr die
Wohnungen in den GebĂ€uden optimal, verhindert jedoch die Teilhabe der dahinter liegenden Bewohner an der GrĂŒnzone. Die Bebauung erscheint an dieser Stelle zu dicht, insbesondere in Hinblick auf die westlich anschließende Nachbarbebauung.

Die Geschoßwohnungsbauten am nördlichen Rand lassen durch die Terrassierung gute
Wohnsituationen erwarten; sie scheinen jedoch mit 12,5 m bis 15,5 m deutlich zu tief. Es
stellt sich die Frage, ob die Tiefe der nördlichen Baukörper zugunsten einer geringeren Dichte reduziert werden kann, wodurch jedoch auch ca. 40-50 Wohnungen verloren gingen.
Lageplan

Lageplan