modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Mehrfachbeauftragung | 09/2022

Entwicklung Wohnquartier in Grafrath

2. Rang

meuer - planen beraten Architekten GmbH

Stadtplanung / St├Ądtebau

Stautner+Sch├Ąf Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Partnerschaft mbB

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

Die Planung folgt der Idee, das Gebiet von "dicht" nach "gro├čz├╝gig" von Osten nach Westen zu besiedeln. Die Ausrichtung der Geb├Ąude passt sich harmonisch in die Umgebung ein und ergibt ein lockere Ordnung...

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Entwurf folgt der Idee, das Gebiet entlang einer Erschlie├čungsachse mit Wendekreis in einer lockeren Ordnung von Osten nach Westen von dicht nach gro├čz├╝gig zu besiedeln. Parallel zur Mauerner Stra├če liegen dreigeschossige Geschosswohnungsbauten mit Flachdach, die ├╝ber eine kurze zus├Ątzliche Zufahrtsstra├če erreicht werden. Weiter nach Osten liegen beidseits angrenzend an die Haupterschlie├čung Reihen- und Doppelh├Ąuser mit Satteldach. Diese sind mit Ausnahme eine s dreigeschossigen Reihenhauses zweigeschossig und haben alle einen um ein Geschoss niedrigeren Anbau. Am Ende der Siedlung bilden Einzelh├Ąuser am Hang im Nordwesten und am s├╝dwestlichen Rand den Abschluss des Gebietes.

Die Stellpl├Ątze f├╝r den Geschosswohnungsbau liegen in einem gro├čen Sammelparkplatz mit geschlossenen Carports oberhalb der Mauerner Stra├če. Der Parkplatz f├╝r den B├╝rgerstadl liegt im S├╝dosten und ist mit einer Schallschutzwand vorgesehen. Eine Anbindung f├╝r Fu├čg├Ąnger an den H├Âhenweg gibt es im S├╝dwesten. Mittig im Norden des Gebiets liegt abgesetzt von der Erschlie├čungsstra├če eine zentrale Gr├╝nfl├Ąche mit Spielplatz und Ausblick zur tiefergelegenen Amper. Das Regenwasser wird zun├Ąchst auf begr├╝nten D├Ąchern zur├╝ckgehalten und in bepflanzte Sickermulden und Gr├╝nfl├Ąchen geleitet. ├ťbersch├╝ssiges Wasser wird bis zur zentralen, tiefer gelegenen Gr├╝nfl├Ąche gef├╝hrt und dort zwischen gespeichert.

Die f├╝r das Planungsgebiet vorgeschlagene Anordnung des Geschosswohnungsbaus im Osten und die nach Westen abnehmende Bebauungsdichte werden als richtige Antwort auf die Aufgabe gesehen. Der Verkehr f├╝r den Geschosswohnungsbaus kann so zu Beginn des Quartiers abgeleitet werden und das restliche Siedlungsgebiet entlasten. Der Schallschutz f├╝r den Geschosswohnungsbau ist mit der abschirmenden Carportzeile und der vorgeschlagenen Grundrissorientierung ebenfalls gut gel├Âst. Der vorgeschlagene Quartiersplatz liegt gut und kann als Retentionsfl├Ąche eine zus├Ątzliche Aufgabe ├╝bernehmen.

Kontrovers diskutiert wird der gro├če Parkplatz oberhalb der Mauerner Stra├če. Der Verzicht auf eine Tiefgarage ist aus Sicht der Kosten und des Ressourcenschutzes grunds├Ątzlich positiv zu sehen, allerdings erscheinen die hierdurch erkauften Nachteile gravierend. So entsteht zur Mauerner Stra├če ein wenig ansprechender Riegel und die f├╝r den Geschosswohnungsbau ben├Âtigte Fl├Ąche liegt mehr als doppelt so hoch wie in der Aufgabe vorgegeben. Ebenfalls kontrovers diskutiert wird die gew├Ąhlte Erschlie├čung mit einer Wendeschleife am Ende, wodurch der gesamte Lieferverkehr bis in die ruhigen Bereiche des Quartiers gezogen wird. Die an dieser Wendeschleife gelegenen Carports f├╝r die Reihenh├Ąuser erscheinen nicht als richtige Antwort f├╝r diese Situation. Die enge Zuordnung aller Geb├Ąude an die Erschlie├čungsstra├če wird aus Sicht der geringeren Versiegelung grunds├Ątzlich begr├╝├čt. Allerdings w├Ąre hier zu ├╝berpr├╝fen, ob die dadurch entstehende teilweise Nordausrichtung von Terrassen und G├Ąrten nicht anders gel├Âst werden k├Ânnte. Nicht der Aufgabe entspricht die Bebauung von acht gemeindlichen Parzellen mit zwei Viersp├Ąnnern, da diese nicht getrennt vergeben werden k├Ânnen. Der Schallschutz am Parkplatz f├╝r den B├╝rgerstadl funktioniert in der vorgeschlagenen Form nicht.

Insgesamt handelt es sich um eine L├Âsung, die in Teilen gute Ans├Ątze f├╝r die Bebauung der Amperterrasse West zeigt, aufgrund der dargestellten kritischen Entwurfselemente und der erheblichen Abweichungen von der Aufgabenstellung aber nicht ├╝berzeugen kann.
Plan

Plan

Gesamt

Gesamt

Modell

Modell