modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 06/2021

Errichtung geförderter Wohnungen auf den Lechfeldwiesen in Kaufering

Anerkennung

Preisgeld: 8.000 EUR

ArchitekturbĂŒro Raum und Bau GmbH BDA/BDIA

Architektur

Stautner+SchÀf Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Partnerschaft mbB

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit fĂŒgt sich mit ihrer kleinteiligen Struktur in die umgebende Bebauung ein. Durch einen Wechsel von drei- und viergeschossigen Baukörpern reagiert das stĂ€dtebauliche Gesamtkonzept auf das angrenzende Wohngebiet. Die kammartige Bebauung öffnet die internen GrĂŒnrĂ€ume zum Berliner Ring und erzeugt dadurch eine gewisse Lockerheit.
Die Drehung der Baukörper ergibt einen abwechslungsreichen Raumeindruck. Dies wird jedoch erkauft mit geringen AbstĂ€nden zur angrenzenden Bebauung bzw. Straßen, insbesondere im nordwestlichen Bereich und lĂ€sst Probleme beim LĂ€rmschutz an dieser Stelle erwarten.
Der LĂ€rmschutz an der Augsburger Straße kann nur ĂŒber eine LĂ€rmschutzwand erreicht werden. Die Grundrisse der GebĂ€ude an dieser Stelle reagieren nicht auf die LĂ€rmeinwirkung der Durchgangsstraße.

Die öffentlichen und nicht öffentlichen Bereiche (Durchgangswege / Quartierwege) sind sinnvoll gegliedert. Die einheitliche Struktur ĂŒber beide Bauabschnitte ergibt keine Abgrenzung von gefördertem und nicht gefördertem Wohnungsbau im Baufeld.

Der Entwurf hĂ€lt sich an das Raumprogramm, der WohnungsschlĂŒssel wird eingehalten. Die unterschiedlichen Bauabschnitte lassen sich unkompliziert realisieren. Die hohe Anzahl der notwendigen Erschließungskerne mit AufzĂŒgen ist jedoch nicht wirtschaftlich und wird kritisch gesehen.

Das CafĂ© mit Werkstatt liegt an zentraler Stelle im Quartier und stellt ein Angebot vor allem fĂŒr das neue Baufeld, weniger fĂŒr die umliegenden Quartiere, dar. Die quer liegende Erschließung mit angelagerten SpielplĂ€tzen bietet einen attraktiven Treffpunkt fĂŒr Kinder und Eltern im Quartier. Der Zugang der nördlichen Baukörper von SĂŒden belebt diese Querachse zusĂ€tzlich. Die Fassaden zeigen eine hohe gestalterische QualitĂ€t.

Das insgesamt sehr lebendige stĂ€dtebauliche Konzept, das sich in seiner Körnigkeit gut in die Umgebung einfĂŒgt, lĂ€sst jedoch aufgrund des hohen Erschließungsaufwandes eine wirtschaftliche Umsetzung nicht erwarten.
Lageplan

Lageplan

Erdgeschoss Grundriss mit Außenanlagen

Erdgeschoss Grundriss mit Außenanlagen

Perspektive

Perspektive