modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Verhandlungsverfahren | 07/2019

Ersatzneubau f├╝r die Stadtteilschule Fischbek Falkenberg am Standort Heidrand in Hamburg, Objektplanung und Tragwerksplanung

Perspektive

Perspektive

Zuschlag / Los 1

andreas schneider architekten

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Neubau Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg

Der Neubau an der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg befindet sich in einem Ensemble von f├╝nf Klassengeb├Ąuden. Er wird das derzeit bestehende Grundschulgeb├Ąude durch einen ger├Ąumigeren Bauk├Ârper ersetzen, in dem k├╝nftig mehr Klassen beschult werden k├Ânnen.
Es war Aufgabe, die bestehende Grundfl├Ąche einzuhalten. Um die Verkehrsfl├Ąchen m├Âglichst gering zu halten und einen effizienteren Grundriss zu schaffen, wurde der Fu├čabdruck modifiziert und neu ausgerichtet. Somit entsteht ein kompakter Bauk├Ârper f├╝r einen wirtschaftlicheren Betrieb.
Durch die neue Ausrichtung zur Stra├če entsteht eine einladende Geste. Aula und Neubau bilden das Tor zum Campus. Als Sch├╝ler und Besucher wird man hier empfangen und auf das Grundst├╝ck geleitet. Es bildet sich au├čerdem ein gefasster Innenhof als Schulhoffl├Ąche. Gleichm├Ą├čige Vor- und R├╝ckspr├╝nge zur Stra├čenkante bilden ein einheitliches Gesamtbild in dem heterogenen Stadtraum.
In den Bereichen der beiden Haupteing├Ąnge des Neubaus werden durch R├╝ckspr├╝nge der Fassade im Erdgeschoss attraktive und regengesch├╝tzte Unterst├Ąnde geschaffen. Im Innenraum gibt es eine klare Organisation und somit eine leichte Orientierung. Neben dem Grundk├Ârper, in dem sich die Lehrr├Ąume befinden, gibt es sowohl zur Stra├če als auch zum Schulhof transparente Appendixe, in welchen sich verschiedene Sonderr├Ąume wie Sch├╝lerbibliothek, ganztags Spielraum oder Multifunktionsr├Ąume befinden. Schule und Stadtraum gewinnen durch Transparenz eine gegenseitige Erlebbarkeit. Der offene und helle Flur bietet flexible Lernnischen und Orte der Kommunikation f├╝r moderne Lehrkonzepte.
Die ├ľffnungen im Bauk├Ârper, wie Fenster├Âffnungen, Pfostenriegelfassaden lassen eine klare Ablesbarkeit der Nutzung im Innenraum zu.
Helle und transparente Materialien im Innenraum lassen die R├Ąume mit Tageslicht durchfluten. Die Dachlandschaft des zweist├Âckigen Bauk├Ârpers nimmt mit unterschiedlich geneigten Dachfl├Ąchen das Thema der Pultd├Ącher des ├╝brigen Schulgrundst├╝cks wieder auf. Die Au├čenfassade, bestehend aus wertigem Klinker, dem vorherrschenden Material der Umgebung, tr├Ągt zur Ensemblebildung der Stadtteilschule bei. Neubau und Bestand bilden eine Einheit.
Lageplan

Lageplan