modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2021

Erweiterung Land- und Amtsgericht Duisburg

Au├čenperspektive_Innenhof

Au├čenperspektive_Innenhof

3. Preis

Preisgeld: 45.000 EUR

HASCHER JEHLE Architektur

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der eigenst├Ąndige Neubau erg├Ąnzt das Gerichtsensemble auf eine eigenst├Ąndige und durchaus angemessene Weise. Die ruhige Kubatur zwischen den denkmalgesch├╝tzten Geb├Ąuden ├╝berzeugt, wobei der unmittelbare Anschluss an die Liebfrauenkirche kritisch gesehen wird und in dieser Form aus brandschutztechnischer Sicht wohl nicht zu realisieren ist, wiewohl die ├ľffnungen in der Giebelwand aus st├Ądtebaulicher Sicht begr├╝├čt werden. Die gro├če Fuge zum Gerichtsgeb├Ąude an der Landgerichtsstra├če reagiert auf die R├╝ckseite des Eingangsportals am K├Ânig-Heinrich-Platz und f├╝hrt zu einer wohltuenden Aufweitung des Stra├čenraums. Bis auf die Anlieferung der Kantine sind s├Ąmtliche Ein- und Ausfahrten zur Landgerichtsstra├če orientiert. Dies f├╝hrt zu einem weitgehend verkehrsfreien, gr├╝nen Innenhof, der das Gericht bereichern wird. Bem├Ąngelt werden die fehlende Aufstellfl├Ąchen f├╝r die Gefangenenanlieferung wie auch f├╝r die Tiefgarage. Die funktionale Organisation des Neubaus ist nachvollziehbar. Die R├Ąume f├╝r den AsD und das Amtsgericht sind gut strukturiert und die zentral gelegenen Treppen sorgen f├╝r eine gute Orientierung. Bem├Ąngelt werden dagegen der quadratische Zuschnitt des Schwurgerichtssaals und die zu knapp bemessenen Wartefl├Ąchen. Hier w├Ąren Ver├Ąnderungen erforderlich. Der Vorf├╝hrbereich ist gut organisiert und sinnvoll an den Altbau angeschlossen. Die Tiefgarage ist in dieser Form zu un├╝bersichtlich. Negativ wird die optionale ÔÇô aber notwendige ÔÇô Verbindung zwischen Alt- und Neubau parallel zur Landgerichtsstra├če gesehen. Die Wegef├╝hrung durch die Kantine ist in dieser Form nicht akzeptabel. Die der Kantine vorgelagerte Loggia k├Ânnte aus sicherheitstechnischer Sicht nicht realisiert werden. Die ruhige, leicht strukturierte Fassade vermag zu ├╝berzeugen. Sie f├╝hrt zu einem angemessenen Ausdruck des Gerichts und einer zur├╝ckhaltenden Erg├Ąnzung der denkmalgesch├╝tzten Bausubstanz. Die wirtschaftlichen Kennwerte liegen im mittleren Bereich. Besondere Aussagen zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden nicht benannt.
Au├čenperspektive_Landgerichtstra├če

Au├čenperspektive_Landgerichtstra├če

Lageplan

Lageplan