modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 02/2021

Erweiterung und Neustrukturierung der bestehenden Schlossbergschule und Gestaltung der Freifl├Ąchen auf dem Schlossberg in Landsberg am Lech

Anerkennung

Preisgeld: 10.000 EUR

Schulz und Schulz

Architektur

r+b landschaft s architektur

Landschaftsarchitektur

Beckh Vorhammer

Bauingenieurwesen

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Geb├Ąude f├╝hrt die lineare Ausrichtung der Schlossbergschule nach S├╝den weiter. Es zeichnet sich durch einen gro├čz├╝gigen Dachraum aus, generiert durch ein Faltwerkdach und die gro├čfl├Ąchige Verglasung der Giebelfl├Ąchen, die eine gro├čartige Aussicht auf die umliegende Landschaft verspricht. Das Konzept f├╝r die Oberfl├Ąchen und Materialien leitet sich vom Bestand her, wirkt schl├╝ssig und ber├╝cksichtigt weitgehend die Vorgaben der Altstadtsatzung.

Die Erschlie├čung der multifunktionalen Bereiche Aula und Bibliothek im zweiten Obergeschoss wird kritisch beurteilt. Eine erforderliche Abtrennung der verschiedenen Funktionsbereich wird nicht dargestellt. Bei Nutzung in den Abendstunden kommt es zu ein der ├╝berproportionalen Dominanz im Vergleich zum Bestandsgeb├Ąude (wie auch im Kommentar Denkmalschutz angemerkt). Abgesehen davon wurde Proportion und Bauk├Ârpergeometrie positiv gesehen.

Der im Dachgeschoss des denkmalgesch├╝tzten Bestandsgeb├Ąudes vorgesehene Gymnastikraum ist denkmalpflegerisch dort nur unter Erhalt des bauzeitlichen Dachtragwerks m├Âglich.

Im Ideenteil zum Schlossberg ├╝berzeugt die Arbeit mit einer sinnvollen ├Âffentlichen Wegeerschlie├čung mit Blickbez├╝gen und einer Querung bis in die Altstadt. Die Freifl├Ąchengestaltung des Schulareals verbraucht viel Fl├Ąche f├╝r Parkierung und Erschlie├čung.
Lageplan Schlossbergareal

Lageplan Schlossbergareal

Umgriff Schlossbergschule

Umgriff Schlossbergschule