modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 09/2013

Erweiterungsbau fĂĽr den UN Campus

Anerkennung

Caramel architektinnen

Architektur

YEWO LANDSCAPES

Landschaftsarchitektur

Erläuterungstext

Leitidee

Nachhaltiges Windkraftwerk als neuer Sitz des Klimarahmensekretariats der
vereinten Nationen.
Klare Gebäudeform als Essenz der Wegeverknüpfungen zu den Bestandsgebäuden,
der Höhenvermittlung zwischen langem Eugen und altem Abgeordnetenhaus und
einer flächenoptimierten flexiblen Bürostruktur.

Städtebau

Die Form des Neubaus entwickelt sich aus den drei umgebendenBezugskanten
„Gebäudefront Wasserwerk und Pumphaus“, „Boulevard“ und „Weg vom Boulevard
zum Eingang Wasserwerk“ sowie den Wegeverknüpfungen zu den
Bestandsgebäuden.
Die Höhe des Gebäudes entspricht der Lage der Horizontalfuge in der Fassade des
benachbarten „Langen Eugen“ und stellt die mittlere Höhe zwischen „Langem
Eugen“ und „Altem Abgeordnetenhaus“ dar.
Vom Rheinufer aus entsteht mit dem neuen Turm ein Blick auf ein ausgewogenes
Dreier- Essemble der Türme „Langer Eugen“, „Posthochhaus“ und dem Neubau mit
seinem weithin sichtbaren Windkraftwerk am Dach.
Das Windkraftwerk bildet den Inhalt des Gebäudes „Klimasekretariat“ mit seiner
Zielsetzung der nachhaltigen Energiegewinnung klar sichtbar nach aussen ab.
An der Hangkante des Boulevards verbindet der Neubau die beiden
unterschiedlichen Höhen Boulevard und tiefergelegener Garten zu einer offenen
Sitzlandschaft mit Ausblick zum Garten.