modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2016

Erweiterungsbau Landratsamt

Anerkennung

Preisgeld: 7.000 EUR

BJW Architekten Broghammer Jana Wohlleber

Architektur

LINK3D

Visualisierung

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Bauk├Ârper greift in seiner Sprache die Lochfassadengestaltung des Bestandes auf. Auch die H├Âhenentwicklung orientiert sich am Bestand, dies ist st├Ądtebaulich positiv. Trotzdem zeigt er sich als eigenst├Ąndiger Bauk├Ârper, der ├╝ber einen Flur in L├Ąngsrichtung an die bestehenden ÔÇ×Z├ĄhneÔÇť andockt und somit die bestehende lockere Struktur positiv aufwertet. Der Haupteingang erschie├čt sich vom bestehenden Zugang zum Innenhof ├╝ber einen Steg ├╝ber das Wasserbecken. Die zentrale Treppe f├╝hrt ├╝ber alle Geschosse und bewirkt eine klare Erschlie├čungsstruktur. Im Erdgeschoss befindet sich ein zentraler Servicebereich im Foyer. Der westliche Bereich bildet Teamb├╝ros ab ÔÇô ohne gro├če Mittelzone. Der n├Ârdliche und ├Âstliche Bereich bildet einzelne ├ämter und Mittelzonen ab. Die einzelnen Bereiche sind abtrennbar vom Haupteingangsbereich. ├ťber den n├Ârdlichen Nebeneingang wird das Untergeschoss erschlossen in dem sich die Schmutzschleuse befindet. Damit ist der Schmutzeintrag zwar abgeh├Ąngt von Besucherzonen, aber innerhalb des Hauses h├Âher. Die Organisation der ├ämter ist damit im Sinne der Verwaltung weitestgehend abgebildet. Eine Flexibilit├Ąt in der Organisation der ├ämter ist gegeben bei eventuell zuk├╝nftigen Umorganisationen und Erweiterungen des Mitarbeiterbestandes. Im Dachgeschoss fehlt jedoch durch das fliegende Dach der Mittelzonenbereich im westlichen Teil. Das Sattelgeschoss ├╝berzeugt damit weder st├Ądtebaulich noch organisatorisch. Der Bereich der Besprechungszimmer liegt im ersten Obergeschoss und entspricht den Vorstellungen des Auslobers, mit Flexibilit├Ąt und M├Âglichkeiten der Zusammenlegung der einzelnen R├Ąume. ├ťber das Erdgeschoss, erstes und zweites Obergeschoss sind die neuen B├╝rowelten abgebildet. Zulasten eines gro├čz├╝gigen Innenhofes sind jedoch im westlichen Teil diese B├╝rowelten nicht abbildbar. Zusammenfassend ist festzuhalten, dass es sich um einen Beitrag handelt der zur gestellten Aufgabe eine gute L├Âsung bietet und sich mit dem Geb├Ąudebestand intesiv auseinandersetzt. Die Kennzahlen der Wirtschaftlichkeit liegen eher im mittleren Bereich. Das Raumprogramm wurde weitgehend erf├╝llt.
Erweiterung Landratsamt Tuttlingen, Entwurf Broghammer Jana Wohlleber Architekten Zimmern o.R., Visualisierung LINK3D Freiburg

Erweiterung Landratsamt Tuttlingen, Entwurf Broghammer Jana Wohlleber Architekten Zimmern o.R., Visualisierung LINK3D Freiburg