modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 06/2022

Erweiterungsbau Staatsarchiv Bremen

Staatsarchiv Bremen

Staatsarchiv Bremen

ein 3. Preis

Preisgeld: 7.750 EUR

Peter Zirkel Gesellschaft von Architekten mbH

Architektur

Martin Rauch - Lehm Ton Erde Baukunst GmbH

Architektur

Andreas Wilke - Ingenieurb├╝ro f├╝r Bauphysik und Baukonstruktion GmbH

Bauphysik

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Erweiterungsbau nimmt die Orthogonalit├Ąt der denkmalgesch├╝tzten Bestandsbauten auf und erg├Ąnzt wie selbstverst├Ąndlich und in der K├Ârnung auch geschickt das bestehende Ensemble. Breite und H├Âhe des Erg├Ąnzungsbaus dominieren jedoch auch aus denkmalpflegerischer Sicht die ikonografische Ostfassade des Archivturms.

Die archaische Anmutung des vorgeschlagenen Stampflehms setzt sich bewusst von der Filigranit├Ąt des Atriumbaus und der gef├╝gten Travertinfassade des Bestands ab. Die farblich changierenden Schichten scheinen die geologische Geschichte zu erz├Ąhlen und versprechen einen farblichen Reichtum; das durch die eingelegten M├Ârtelleisten betonte Lagerhafte verk├Ârpert geradezu die Aufgabe des Speichers. Die Laibungen der ├ľffnungen, Wasserspeicher etc. bereichern als skulpturale Elemente die plastische Ausstrahlung. Leider wird der formulierte Anspruch in der konstruktiven Ausbildung nicht weiterverfolgt, so bleibt die Ausbildung als konventioneller Massivbau trotz des aufgesetzten Lehmputzes hinter den eigenen Anspr├╝chen zur├╝ck.

Das Verh├Ąltnis zwischen Bestand und Erweiterung, bzw. die Eigenst├Ąndigkeit der Erweiterung scheint ungekl├Ąrt und etwas ambivalent. So widerspricht die Tiefe der Anbindung an den Bestand der gew├╝nschten Transparenz. Zugleich ist die formal gew├╝nschte Filigranit├Ąt f├╝r die vorgesehene Nutzung nicht angemessen. Hier w├Ąre eine eindeutigere Entscheidung w├╝nschenswert gewesen.

Die Typologie des Erweiterungsbaus mit der Lage der Vertikalerschlie├čung und die Kammerung des Grundrisses ├╝berzeugt jedoch und ist f├╝r die Regalierung bestens geeignet. Kritisch wird die Ausbildung des 2. Untergeschosses bzw. die durchgehende Anbindung an den Bestand und die hierf├╝r erforderliche Unterfangung gesehen.

Die Kennwerte best├Ątigen den wertvollen Beitrag zur gestellten Aufgabe.
Lageplan

Lageplan

Erdgeschoss

Erdgeschoss

Untergeschoss

Untergeschoss

Blick vom Hof

Blick vom Hof

Zirkul├Ąres Bauen mit Lehm

Zirkul├Ąres Bauen mit Lehm

Ansicht und Schnitt S├╝dost

Ansicht und Schnitt S├╝dost

Blick vom Imre-Nagy-Weg

Blick vom Imre-Nagy-Weg