modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb (nur fĂŒr Studenten) | 04/2010

EuropÀisches Studentenhaus

Preisgruppe 1

Ferdinand Fleckenstein

Student*in Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Eine alte Experimentierhalle fĂŒr die Elektrotechniker der TU MĂŒnchen wird in absehbarer Zeit frei und zum Ausgangspunkt des EuropĂ€ischen Studentenhauses auf dem InnenstadtgelĂ€nde. Das Programm des Studentenhauses wird gleichsam dazu verwendet, den Erhalt und die Umnutzung der Halle zu befördern. Mittels einer statisch und formal unabhĂ€ngigen Aufstockung werden zwei große Wohngeschosse fĂŒr die Studierenden ĂŒber der alten Halle errichtet. Einem BrĂŒckenbauwerk Ă€hnlich lagern diese ausschließlich auf zwei mĂ€chtigen, die Halle durchstoßenden Kernen, die die gesamte Erschließung aufnehmen. MaßstĂ€blich fĂŒgt sich die aufgestockte Halle in die Blockrandbebauung der MĂŒnchner Maxvorstadt ein, wird völlig freigerĂ€umt und dient im Sinne einer flexibel nutzbaren öffentlichen Zone als Foyer, Ausstellungsbereich, Cafeteria und Sporthalle. Eine hervorzuhebende Besonderheit des Projektes besteht darin, dass der Neubau so auf Abstand zur Halle gesetzt wird, dass ein zusĂ€tzliches und freies Zwischengeschoss entsteht, welches als große, begrĂŒnte Terrasse zur Stadt den Studierenden fĂŒr Erholung und Sport dient.