modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 12/2019

Furth im Wald - Bayerische Landesgartenschau 2025

Renaturierte Chambaue

Renaturierte Chambaue

1. Preis / Zuschlag

Preisgeld: 56.000 EUR

Planorama Landschaftsarchitektur – Maik Böhmer

Landschaftsarchitektur

yellow z urbanism architecture

Stadtplanung / Städtebau

PlanungsbĂĽro Koenzen

Wasserbau

A.Calitz Visual

Visualisierung

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit ĂĽberzeugt durch den ruhigen, angemessenen Umgang mit dem Auftakt in
die Stadt. Dieser sehr grün geprägte Raum stellt die Insel in der Kalten Pastritz
angenehm und unaufgeregt heraus. Ob allerdings anstatt des Erhalts des alten
Hofergebäudes das neue, etwas extrovertiert wirkende Gebäude sinnvoll ist, wird sehr
kritisch gesehen. Zumal mit dem neuen Gebäude der Blick auf die Stadt eher wieder
versperrt werden wĂĽrde.

Auch am Himmelreich und in der weiteren FortfĂĽhrung Richtung Bayplatz wird ein
schlĂĽssiges, grĂĽnes und zurĂĽckhaltendes Konzept vorgeschlagen, das nur in kleinen
Details wie dem BrĂĽckensitzplatz nicht ganz ĂĽberzeugen kann.

Die Bebauung am Späth-Bräu-Areal führt das grüne Konzept konsequent weiter, auch
die Nachhaltigkeit wird begrĂĽĂźt. Ob aber die Hofform und insbesondere die Ă–ffnung
zur Lorenz-Zierl-Straße richtig ist, wird kontrovers diskutiert. Die Lärmsituation scheint
wenig berĂĽcksichtig zu sein. Die FuĂźwegefĂĽhrung westlich der Kalten Pastritz schafft
hingegen einen attraktiven Ort, vermischt sich vielleicht etwas zu sehr mit dem
privaten Hofbereich.

Die Chambinsel erhält in überzeugender Weise einen rundumlaufenden naturnahen
Charakter, die Reduzierung auf einen Hauptweg mit wenigen Stichwegen unterstĂĽtzt
diese sanfte Erschliessung der Auenlandschaft. Der neue Auenteich stärkt aber den
landschaftlichen Umgang mit dem Chamb nicht.

Auch die Anbindung an den Festplatz wird vermisst.

Etwas formal wirkt die geometrische, eher als Barriere wirkende Ausprägung des
Festplatzes, obwohl die grundsätzliche Gliederung mit den Baumpaketen durchaus
denkbar ist.

Ob der Vorplatz des Tagungszentrums die barocke Ausformung braucht, ist fraglich.
Insgesamt ist die Gestaltung des gesamten Auenparks in seiner WegefĂĽhrung und
den Detaillösungen aber gut durchdacht und vielversprechend. Auch der Turm könnte
eine gute Attraktion darstellen.

Das Ausstellungskonzept bezieht ĂĽber einen Rundweg in vorbildlicher Weise auch die
Altstadt mit ein. Die Ausstellungsorte folgen gut dem Gesamtkonzept.
Der derzeitige Parkplatz Bahnhofstrasse kann mit dem Multifunktionsfeld eine
Aufwertung erfahren. Auch der Shuttlebusparkplatz ist richtig positioniert.

Insgesamt bietet die Arbeit ein schlĂĽssiges und angemessenes Konzept, das einen
hohen Mehrwert für die Stadt bringen könnte.
Späth Areal

Späth Areal

Konzept Daueranlage

Konzept Daueranlage

Späth Areal

Späth Areal

Konzept Ausstellung

Konzept Ausstellung

Drachenmuseum

Drachenmuseum

Dracheninsel

Dracheninsel

Drachenmuseum

Drachenmuseum

Gartenquartier

Gartenquartier

Chambinsel

Chambinsel

Schnitte

Schnitte