modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Verhandlungsverfahren | 03/2015

Generalplaner fĂŒr den Neubau eines Familienzentrums

Zuschlag

Trabitzsch Dittrich Architekten

Architektur

ErlÀuterungstext

StÀdtebauliche Situation

Das Familienzentrum mit der quadratischen GrundflĂ€che von 26x26 m (676 qm) liegt an prominenter Stelle im Kern des Ortes Neu Wulmstorf. Begrenzt wird das GrundstĂŒck des freistehenden, zweigeschossigen Neubaus durch eine Parkanlage mit See, ein dreigeschossiges WohngebĂ€ude, das Rathaus und den Marktplatz sowie das Gymnasium. Zu den 18 notwendigen EinstellplĂ€tzen auf dem GrundstĂŒck werden zusĂ€tzliche 16 EinstellplĂ€tze realisiert. Die Verkehrsteilnehmer als auch Feuerwehr und MĂŒllabfuhr werden durch eine Umfahrt von der Hauptzufahrt Ernst-Moritz-Arndt-Straße einmal um die Stellplatzanlage zurĂŒck auf die Zufahrt gefĂŒhrt. Die vorhandenen öffentlichen EinstellplĂ€tze sĂŒdlich der GrundstĂŒcksgrenze und die EinstellplĂ€tze nördlich des RathausgebĂ€udes begĂŒnstigen durch ihre Lage und Zufahrten die Position der neuen Stellplatzanlage.

Projektbeschreibung

Die ortsspezifischen Gegebenheiten werden mit dem GebĂ€udeentwurf aufgenommen und berĂŒcksichtigt. Der Eingang des GebĂ€udes liegt an der SĂŒdseite und bildet mit dem nordseitigen Ausgang eine transparente Durchwegung Richtung Naherholungsgebiet/ See. Im rechten GebĂ€udeteil des Erdgeschosses befindet sich die KindertagesstĂ€tte mit ihrem Außenbereich, im linken GebĂ€udeteil liegt der multifunktionale Bewegungsraum mit seiner Außenterrasse. Der Besucher des Familienzentrums gelangt durch das von SheddĂ€chern belichtete Atrium in das Obergeschoss. Ebenfalls steht ein Personenaufzug fĂŒr die barrierefreie Beförderung und fĂŒr den Transport von Lebensmittelanlieferungen und zubereiteten Speisen fĂŒr die KindertagesstĂ€tte zur VerfĂŒgung. Über den funktionalen Empfangsbereich gelangt man in die weiteren Nutzungsbereiche. Die ZusammenfĂŒhrung von Bildung, Erziehung, Betreuung und Beratung wird in dem Familienzentrum durch folgende vier Nutzungsbereiche ermöglicht:

Die KindertagesstĂ€tte wird von dem Verein Courage Frauen- und MĂŒtterzentrum Neu Wulmstorf e.V. mit einer Krippen- und einer Elementargruppe betrieben. ZukĂŒnftig wird die KindertagesstĂ€tte im Erdgeschoss des neuen GebĂ€udes ihren Platz finden. Der Verein betreibt unter anderem bereits die gemeindeÂŹeigene Waldorfkindergarteninitiative Fuchsbau in der Theodor-Heuss-Straße 46a. Im

Erdgeschoss befinden sich ebenfalls ein multifunktional nutzbarer Bewegungsraum, die RÀume der Haustechnik sowie SanitÀrrÀume, Ruheraum und AbstellrÀume.

Das bereits bestehende Mehrgenerationenhaus wird zunĂ€chst abgerissen und nach Fertigstellung des Neubaus in das Obergeschoss ziehen. Es wird ebenfalls von dem Verein Courage Frauen- und MĂŒtterzentrum Neu Wulmstorf e.V. betrieben und bietet ein vielschichtiges Angebot von gemeinschaftlichen AktivitĂ€ten, Kursen und Beratungen zu unterschiedlichsten Themen. Das Mehrgenerationenhaus versteht sich als soziales Netzwerk fĂŒr Familien und die Nutzung bleibt durch die nördlichere Position des Neubaus wĂ€hrend der Bauphase durchgehend bis zum Umzug in den Neubau gewĂ€hrleistet. Das CafĂ© im Obergeschoss wird von Mitarbeitern des Mehrgenerationenhauses bewirtschaftet. In der rĂ€umlich an das CafĂ© angrenzenden, professionell ausgestatteten KĂŒche wird das Mittagessen fĂŒr die KindertagesstĂ€tte zubereitet.

Das örtliche Standesamt ist zurzeit im Rathaus untergebracht. Es wird mit dem Trauzimmer, zwei BĂŒrorĂ€umen und dem Archiv ebenfalls in das Obergeschoss des Neubaus um-ziehen.

Der Nutzungsbereich Familienservice verbindet drei Einheiten: das BĂŒro Familienservice, die Rentenberatung und das BĂŒro der Gleichstellungsbeauftragten. Diese Einheiten sind zurzeit ebenfalls im Rathaus untergebracht und ziehen nach Fertigstellung des Neubaus ins Obergeschoss um.

Konstruktion

Die PrimĂ€rkonstruktion des kellerlosen, zweigeschossigen Neubaus besteht aus Stahlbeton. Die Bodenplatte grĂŒndet auf frostfreien Streifenfundamenten. Neben den tragenden Außen- und InnenwĂ€nden wird der Lastabtrag durch StahlbetonstĂŒtzen gewĂ€hrleistet. Die vier SheddĂ€cher werden durch 16 Grad geneigte StahltrĂ€ger ausgebildet, welche das Trapezblech mit dem Dachaufbau tragen. Der Vorteil dieser SheddĂ€cher ist, dass die Ausleuchtung durch den natĂŒrlichen Lichteinfall aus Norden blendfrei und ohne Bildung von Schlag-schatten ermöglicht wird. ZusĂ€tzlich wird die unerwĂŒnschte Hitzebildung durch die verminderte direkte Sonneneinstrahlung minimiert.

Die erste sichtbare SheddachflĂ€che wird wie die gesamte SekundĂ€rkonstruktion von hand-gefertigten Ziegeln verblendet. Die Ziegel der vorgehĂ€ngten Fassade werden rĂŒckseitig auf einer wĂ€rmegedĂ€mmten Holzunterkonstruktion befestigt. Die Montage erfolgt technisch anspruchslos, schnell und witterungsunabhĂ€ngig. Neben der Demontierbarkeit bieten die recycelbaren Ziegel Fugen- sowie Wartungsfreiheit und somit eine hohe Nachhaltigkeit.

Direkt neben dem Rathaus entsteht durch das funktionale Gesamtkonzept, die großflĂ€chigen Verglasungen und die verbindende WegefĂŒhrung ein transparentes Haus der Offenheit und des sozialen Miteinanders - das Familienzentrum Neu Wulmstorf.
Blick von Nord

Blick von Nord

Lageplan

Lageplan