modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 10/2018

German Design Award 2019

Coeur Cologne

DE-50668 Köln, Breslauer Platz 2-4

Special Mention Excellent Communications Design Architecture

meyerschmitzmorkramer

Architektur

IPJ Ingenieurbüro P. Jung GmbH

Energieplanung

caspar.

Architektur

holger meyer architektur

Architektur

Projektdaten

  • GebĂ€udetyp:

    BĂŒro-, Verwaltungsbauten

  • ProjektgrĂ¶ĂŸe:

    23.290mÂČ (geschĂ€tzt)

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Baubeginn: 01/2009
    Fertigstellung: 01/2017

Projektbeschreibung

Frischer Wind fĂŒr das Bahnhofsviertel
Coeur Cologne, Neubau im Herzen von Köln


Das BĂŒrogebĂ€ude Coeur Cologne am Breslauer Platz in Köln ersetzt als reprĂ€sentativer Neubau eine Gruppe in die Jahre gekommener Nachkriegsbauten, die den Anspruch des Hauptbahnhofs auf ein wĂŒrdiges GegenĂŒber schon lange nicht mehr erfĂŒllen konnten. Nun empfĂ€ngt die Stadt Köln die Reisenden, die den Bahnhof auf der Nordseite verlassen, mit der Ansicht einer modernen, vielfĂ€ltigen Großstadt. Die Allianz Real Estate Germany GmbH lud sieben namhafte BĂŒros aus ganz Deutschland zur Teilnahme an einem Gutachterverfahren ein. Die Jury unter Vorsitz von Volkwin Marg zeichnete den Entwurf des Kölner BĂŒros um Caspar Schmitz-Morkramer einstimmig mit dem 1. Preis aus und empfahl ihn zur Realisierung.

Der fĂŒnf- bis siebengeschossige Neubau zeigt stadtseitig eine ruhige, großzĂŒgig strukturierte Ansicht mit klarer Lesbarkeit. Er schließt harmonisch an den Bestand an, der den Block zur Johannisstraße hin abschließt. Vis-Ă -vis dem Eingang zum Hauptbahnhof liegt der Haupteingang des Coeur Cologne, der sich als viergeschossiges Stadtfenster in der eleganten Rasterfassade abzeichnet und als großzĂŒgiges Atrium in die Tiefe des GebĂ€udes fortsetzt. Noch einmal wird das Motiv wiederholt: Ein weiteres Stadtfenster erlaubt Einblicke in einen hoch gelegenen, internen Garten. Schon diese beiden Einsichten lassen vermuten, dass die gut 23.000 qm BGF hinter der aufgerĂ€umten Fassade eine lebendige Struktur entfalten. Im Erdgeschoss ist der zentrale Empfangsbereich von Gastronomie, BĂŒros und KonferenzflĂ€chen umgeben, wĂ€hrend sich in den Obergeschossen die flexibel teilbaren BĂŒroflĂ€chen in mĂ€andrierender Form um grĂŒne Höfe und Terrassen gruppieren, sodass gut 75 Prozent der ArbeitsplĂ€tze einen direkten Blickbezug zum Dom haben. Der weltweite Hotelexperte HRS hat hier seinen neuen Hauptsitz bezogen.

Den Anschluss an das kleinteilige und sehr bĂŒrgerliche Kunibertsviertel sucht das Coeur Cologne mit den von der Altenberger Straße aus erschlossenen sechs Mietwohnungen, die teilweise als Maisonetten geplant sind und ĂŒber Balkon bzw. Dachterrasse verfĂŒgen.
Mit dem Coeur Cologne hat Köln – im Herzen der Stadt – einen wertvollen Stadtbaustein zur Fassung des rĂŒckseitigen Bahnhofsvorplatzes und eine neue attraktive Adresse zum Arbeiten und Wohnen erhalten.

Beurteilung durch das Preisgericht

Die verspiegelte Glasfassade verleiht dem modernen Bau eine sympathische Leichtigkeit und lÀsst ihn zugleich harmonisch mit der umliegenden Architektur verschmelzen.