modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 08/2016

Groner Tor

L+ I Perspektive

L+ I Perspektive

3. Preis

Landschaftsarchitektur+ Holzapfel-Herziger & Benesch PartG mbB

Landschaftsarchitektur

ibt IngenieurbĂŒro Hans Tovar & Partner GbR

Verkehrsplanung

ErlÀuterungstext

Vorhandenen GelĂ€ndesprĂŒnge werden als gestalterisches Potential aufgegriffen und qualitĂ€tsvoll inszeniert. Eine leicht gefaltete und bewegte GelĂ€nde- und Belagstopografie wird als abgestufter Gestaltungsprinzip formuliert. Die gestalteten Elemente setzt sich zusammen aus Stufen, Rampenanlagen und leicht geneigten RasenflĂ€chen, die mit Sitzkanten eingefasst sind. Ein durchgĂ€ngiges nuanciert abgestuftes Belagsmuster definiert den Stadtboden im neuen stĂ€dtischen Quartier ... Groner Tor.

Wichtige Teilbereiche wie Eingangszonen, Gastronomie- oder VeranstaltungsflĂ€chen werden in Bezug auf Farbgebung und / oder MaterialitĂ€t leicht abgesetzt. Direkte Verbindungen werden geschaffen und Gemeinsamkeiten im Sinne aller Akteure entwickelt. Alle Bereiche des neuen Quartiers sind barrierefrei erschlossen. In den neuen AußenrĂ€umen ergeben sich Teilbereiche fĂŒr Veranstaltungen, Gastronomie, Stehen, Gehen, Sitzen und Liegen. In der sehr stĂ€dtischen Zone zur Berliner Straße hin findet eine verkehrliche Beruhigung statt, Verkehrsströme werden entflochten und die aktuell belasteten Bereiche von PKW- und Busverkehrs freigerĂ€umt. Auf diese Weise werden neue Bereiche fĂŒr die fußlĂ€ufige Erschließung zu VerfĂŒgung gestellt. Im nord-östlichen Bereich wird die prĂ€gnante GebĂ€udeecke des ehemaligen Zoologischen Museums als Eingangsbereich fĂŒr das geplante Welcome Centre inszeniert und ein interaktiver Screen mit Touch Display bietet Hinweise auf Veranstaltungen und Inhalte des Forum Wissen. Der vorhandene Baumbestand in Bereich der Berliner Straße wird erhalten und durch neue Baumpflanzungen entlang der Straße ergĂ€nzt. Die geforderten FahrradstellplĂ€tze vor Sparkasse, Hotel und Forum Wissen werden jeweils in der NĂ€he der Eingangsbereiche nachgewiesen. Die PKW-KurzhalteplĂ€tze und der Bushalteplatz fĂŒr das Hardenberg-Hotel sind in direkter Zuordnung zur „Groner Landstraße“ angeordnet. Die 12 StellplĂ€tze fĂŒr die Mitarbeiter Forum des Wissens und die geforderten 4 StellplĂ€tze (inklusive Behindertenstellplatz) fĂŒr Kurzparker zu den Fernreisebussen werden nördlich des historischen GebĂ€udes nachgewiesen.
L+ I Lageplan

L+ I Lageplan

L+ I Schnitt Nord-SĂŒd

L+ I Schnitt Nord-SĂŒd

L+ I Piktogramme

L+ I Piktogramme

L+ I stĂ€dtebauliche Übersicht

L+ I stĂ€dtebauliche Übersicht