modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 07/2018

Haus der Statistik in Berlin - Fassade und städtebauliche Arrondierung

3. Preis

Knoche Architekten Partnerschaft mbB

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Konsequente Beschränkung auf die Bestandsvolumina und eine davon abgelöste, untergeordnete Ergänzung mit drei kleineren Pavillons sowie einem neuen Eingangsvorbau vor Bauteil D zeichnen den Entwurfsansatz aus.
Das neben den Pavillons f√ľr den Ideenteil angebotene erh√∂hte Plateau vor der gesamten Geb√§udel√§nge an der Otto-Braun-Stra√üe bietet einen gut nutzbaren Vorbereich mit Filterfunktion vor den Geb√§uden. Die kleinteilige Mischung von Situationen schafft mit der Gr√ľnverzahnung angenehme Aufenthaltsorte, deren Zuordnung dabei nicht √ľberall sinnvoll erscheint. Die volle Durchg√§ngigkeit des Plateaus erscheint allerdings eher als Hindernis denn als Aufwertung f√ľr diese Zone. Die beiden, dadurch in 2. Reihe liegenden Durchg√§nge in den Innenbereich werden begr√ľ√üt und entsprechen gut den geplanten Entwicklungen des Quartiers ‚Äď allerdings bleibt der Zugang zu den B√ľrofl√§chen hier eher untergeordnet bzw. geschieht repr√§sentativ nur √ľber Geb√§ude D.
Erkl√§rte Absicht f√ľr die Fassaden ist es, durch die bauk√∂rperbezogene Neufassung von plastisch gegliederten Elementen die Klarheit der Figur zus√§tzlich zu st√§rken:
Typisierte, faserbewehrte Zementplatten √ľbersetzen die urspr√ľngliche Materialit√§t in einer zeitgem√§√üen Fassung und werden hinsichtlich Realisierbarkeit grunds√§tzlich begr√ľ√üt.
Die dem Bestand entlehnte regelm√§√üige Struktur von umlaufend gleichm√§√üig versetzt angeordneten Elementen vor den Kopfbauten A und D kontrastieren angenehm mit den ungleichm√§√üig verteilten Reliefplatten am Verbindungsbau. Die mineralische bzw. graue Farbwahl kann im spezifischen Kontext jedoch nicht v√∂llig √ľberzeugen.
Insgesamt ist die gew√§hlte Fassadenkonstruktion als gut realisierbar zu sehen, bietet jedoch dar√ľber hinaus keine besonderen √úberlegungen zur Nachhaltigkeit an.
Ein in Summe pr√§ziser Beitrag f√ľr den Realisierungs- und Ideenteil, dessen St√§rken in einer klaren und dem Ensembleduktus entsprechenden Neufassung der Fassaden liegt.