modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Realisierungswettbewerb im kooperativen Verfahren mit Ideenteil | 07/2017

Hochhaus am G├╝terplatz

Streetview

Streetview

3. Preis

Preisgeld: 10.000 EUR

Eike Becker_Architekten

Architektur

Ingenieurb├╝ro f├╝r Fassadentechnik Michael Walzer

Fassadenplanung

Beurteilung durch das Preisgericht

Der der Idee des ÔÇ×SchachtelhalmsÔÇť folgende Entwurf besitzt einen hohen Bezug zur Stadt und zum vorgelagerten G├╝terplatz. Die Nutzungen sind nach au├čen klar ablesbar und durch die Technikgeschosse erkennbar voneinander getrennt. Das Spiel der Fassade weist insgesamt eine hohe Plastizit├Ąt und ÔÇÜFeinf├╝hligkeitÔÇś auf, ist jedoch in den Proportionen von Kopf, Schaft und Sockel zueinander nicht g├Ąnzlich stimmig. Auch nimmt die Fassadenrasterung im Hotelbereich nur bedingt Bezug zur inneren Aufteilung. Die ├ľffnungsgeste im Eingangsbereich des Hotels ist markant und bietet eine gute Adressbildung. Das umlaufende Glasdach ist der gestalterisch ansprechende Versuch, eine L├Âsung f├╝r Wetterschutz und Fallwinde anzubieten, im Bereich des U-Bahn-Zugangs ist dies aber aus technischen Gr├╝nden so nicht umsetzbar.

Der ÔÇÜgr├╝ne AbschlussÔÇś des Turmes ist konzeptionell nicht wirklich begr├╝ndet, auch die Erschlie├čung ist nicht eindeutig nachvollziehbar. Positiv gesehen wird die helle Fassade, die sich gut in die Nachbarschaft einf├╝gt und sich positiv auf die Belichtungssituation im Innenhof der Nachbarbebauung auswirkt. Die Fassade l├Ąsst sich trotz ihrer baulichen Komplexit├Ąt aufgrund der vielen Standardelemente vergleichsweise wirtschaftlich umsetzen.

Der Anschluss an die Nachbarbebauung ist st├Ądtebaulich gut gel├Âst.
Facade

Facade