modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 01/2013

[HolzbauPlus] Bundeswettbewerb - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

S├╝dseite nach der Modernisierung

S├╝dseite nach der Modernisierung

Modernisierung einer Wohnanlage mit 60 WE

DE-86163 Augsburg, Gr├╝ntenstrasse 30-36

Gewinner Kategorie Wohnungsbau Sanierung

Preisgeld: 7.500 EUR

Lattke Architekten

Architektur

bauart ÔÇô Beratende Ingenieure

Tragwerksplanung

Nagies Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Gumpp & Maier GmbH

sonstige Fachplanung, Bauunternehmen

Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH

Bauherren

Ingenieurb├╝ro Ulherr GmbH

TGA-Fachplanung

Ingenieurb├╝ro Rebholz

sonstige Fachplanung

Projektdaten

  • Geb├Ąudetyp:

    Wohnungsbau

  • Projektgr├Â├če:

    keine Angabe

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Baubeginn: 01/2011
    Fertigstellung: 01/2012

Projektbeschreibung

Schnelle Bauzeit durch hohe Vorfertigung
Die Geb├Ąude bekommen eine neue H├╝lle aus vorgefertigten Holztafelbauelementen mit einer gestrichenen Bekleidung aus s├Ągerauhen Brettern. Die Gestaltung pr├Ągt den st├Ądtebaulichen Kontext am Osttor der Stadt, an Stra├čenbahnhaltestelle und dem Peterhofplatz. Die bestehenden Balkone werden als Winterg├Ąrten oder Wohnraumerweiterung umgebaut. Neue Balkone bieten Au├čenraum. Die Ma├čnahme tr├Ągt dazu bei, Wohnen f├╝r die Zukunft zu schaffen und ein dauerhaftes Interesse bei den Mietern zu wecken.

Beurteilung durch das Preisgericht

Mitten in Berlin steht das Wohnungsbauprojekt der Baugemeinschaft 3XGR├ťN und zeigt die hohe Leistungsf├Ąhigkeit des modernen Holzbaues auch im Kontext deutscher Gro├čst├Ądte. Der Zusammenschluss von Bauherren zu einer Baugemeinschaft erm├Âglichte es hier, durch kompetente Planungsbegleitung auch im Kontext eines gro├čen Geb├Ąudes individuelle Grundrisse und Wohnungsgestaltungen vorzunehmen. Die vorwiegend zweigeschossigen Wohnungen weisen einfamilienhaus├Ąhnliche Grundrisse auf, die zwischen Gemeinschaftsgarten und urbanem Raum ein hohes Ma├č an Lebensqualit├Ąt anbieten. Der 5-geschossige Holzbau stellt dabei eine intelligente Mischkonstruktion aus Holzskelett-, Holzrahmen- und Brettsperrholzbauweise dar und erf├╝llt auf dieses Weise alle statischen, thermischen und akustischen Anforderungen. Nur die Brandw├Ąnde und Treppenhauskerne mussten aufgrund der hohen Geb├Ąudeh├Âhe in Stahlbeton ausgef├╝hrt werden. In den Innenr├Ąumen bleiben die Brettsperrholzdecken sichtbar, Fu├čb├Âden und Terrassen wurden mit Holzparkett oder Holzdielung ausgef├╝hrt. Die W├Ąrmeversorgung basiert auf der Nutzung erneuerbarer Energien in Form einer zentralen Pelletheizanlage. Das Projekt weist einen Weg, nachhaltige Baustoffe und attraktives, urbanes Wohnen miteinander zu verbinden. Das Konzept kann dazu beitragen, die Abwanderung in die Vorst├Ądte und die Zersiedelung des l├Ąndlichen Raums zu verringern und wirkt so auf mehreren Ebenen nachhaltig. Der moderne Holzbau kann so f├╝r Nachverdichtungskonzepte gerade in der Stadt interessante Baukonzepte mit kurzen Bauzeiten, flexiblen Bausystemen und mit nachwachsenden Rohstoffen anbieten.
S├╝dseite nach der Modernisierung

S├╝dseite nach der Modernisierung

Zustand vor der Modernisierung

Zustand vor der Modernisierung

Montage vorgefertigter Holzbauelemente (TES EnergyFacade)

Montage vorgefertigter Holzbauelemente (TES EnergyFacade)

Gr├╝ntenstra├če 33-32

Gr├╝ntenstra├če 33-32

Gr├╝ntenstra├če 34-36

Gr├╝ntenstra├če 34-36