modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 11/2022

Holzbaupreis Niedersachsen 2022

IGS Integrierte Gesamtschule

DE-31737 Rinteln, Paul-Erdni├č-Stra├če 1a

1. Preis

Bez+Kock Architekten Generalplaner GmbH

Architektur

ERNST┬▓ ARCHITEKTEN AG

Architektur

Landkreis Schaumburg

Bauherren

pmd Gesellschaft f├╝r Projektmanagement mbH

Projektsteuerung

B├╝ro f├╝r Freiraumplanung Christine Fr├╝h

Landschaftsarchitektur

WETZEL & VON SEHT

Tragwerksplanung

reich + h├Âlscher TGA-Planer GmbH

TGA-Fachplanung

Schr├Âder & Partner Beratende Ingenieure VBI F├╝r Elektrotechnik

TGA-Fachplanung

ISRW - Institut f├╝r Schalltechnik, Raumakustik, W├Ąrmeschutz Dr.-Ing. Klapdor GmbH

Bauphysik

marcus ebener fotografie

Fotografie

Projektdaten

  • Geb├Ąudetyp:

    Schulen

  • Projektgr├Â├če:

    keine Angabe

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Fertigstellung: 11/2021

Projektbeschreibung

Das Grundst├╝ck der Integrierten Gesamtschule befindet sich an der Burgfeldsweide, s├╝dlich des Stadtzentrums von Rinteln (Niedersachsen). Ein einfacher und geometrisch klarer Bauk├Ârper, der f├╝r maximal 900 Sch├╝ler konzipiert wurde, erg├Ąnzt gegen├╝ber des bestehenden Gymnasiums das Ensemble auf dem Schulareal. Mit seiner ruhigen, rechteckigen Geometrie formuliert der zweigeschossige Neubau einen stadtr├Ąumlichen Gegenpol zur gewachsenen Struktur des Bestandsbaus. Seine Fassade besteht aus im eigenen Forstbetrieb des Bauherrn geschlagenem L├Ąrchenholz. Zum Schulhof hin besitzt der 112 Meter lange Neubau an seiner gesamten L├Ąngsseite eine offene Eingangszone, die als Willkommensgeste, gedeckter Pausenbereich, Kommunikationsfl├Ąche und zur Erschlie├čung der einzelnen Lerncluster dient. Durch dieses vermittelnde Entree entsteht ein niederschwelliger Zugang in ein helles und freundliches Schulgeb├Ąude. Klar und einfach ist auch die innere Aufteilung des Neubaus: Auf einem mit Fachr├Ąumen und Verwaltung belegten Sockel sitzen drei rechteckige Doppelcluster, die ├╝ber vier Innenh├Âfe unterteilt und belichtet werden. Die IGS wurde barrierefrei, integrativ und nachhaltig geplant. Sie ist als demontierbarer Massivholzbau mit Holzrahmenfassade ausgef├╝hrt, nahezu alle wesentlichen Tragwerks- und Bauteile bleiben im Innenraum sichtbar. Dadurch wird der Holzbau initialer Bestandteil des Gestaltkonzepts. Angenehme Raumatmosph├Ąre und Materialhaptik verbinden sich mit rationeller Fertigung, kurzer Bauzeit und einem zukunftsweisenden Energiekonzept.
Zum Nachweis des sommerlichen W├Ąrmeschutzes wurden thermische Simulationen und W├Ąrmebr├╝ckenberechnungen durchgef├╝hrt sowie der Kondensatfeuchteschutz betrachtet. Durch die Holzbauweise und die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage ergaben sich erh├Âhte Anforderungen an die bau- und raumakustischen Aspekte sowie den Schallimmissionsschutz.

Beurteilung durch das Preisgericht

Eine ganze Schule aus Holz, welch gro├čartiger ┬╗Aufschlag┬ź. Schon im Realisierungswettbewerb als Holzbau gedacht, besticht der Schulneubau der IGS Rinteln durch Effizienz, Stringenz und
 konstruktive Klarheit. Dies tr├Ągt das Schulkonzept. Die rationelle Fertigung f├Ârdert die St├Ąrken des modernen Holzbaus und sorgt f├╝r verk├╝rzte Bauzeit. Innen mit W├Ąnden aus Brettsperrholz
und Holz-Beton-Verbunddecken, au├čen Holzrahmenfassaden mit heimischer L├Ąrchenholzbekleidung, alles demontierbar und dazu noch ein zukunftsweisendes Energiekonzept mit Biogas
und Photovoltaik, eine rundum beispielhafte L├Âsung!

St├Ądtebaulich reagiert das Schulhaus erstaunlich ruhig auf den Bestand und gibt so dem gesamten Schulcampus einen starken R├╝cken. Die vorgelagerte, ├╝berdachte Eingangszone ist bei Schlechtwetterpausen gut nutzbar, die dahinter liegende Schulstra├če sorgt f├╝r eine einfache und ├╝bersichtliche Erschlie├čung. Die horizontale Schichtung, unten Verwaltung und Fachunterrichtsr├Ąume, oben Lerncluster, ├╝berzeugt. Die im Innen- und Au├čenraum sichtbaren Holzfl├Ąchen strahlen W├Ąrme und Behaglichkeit aus. Eine Schule zum ┬╗Wohlf├╝hlen┬ź!