modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 09/2023

Hugo-HĂ€ring-Auszeichnung 2023 BDA Kreisgruppe Freiburg - Breisgau - Hochschwarzwald

Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg

Forstamt mit Nutzungserweiterung des WaldHauses Freiburg

DE-79100 Freiburg, Wonnhaldestraße 8

Auszeichnung

stocker dewes architekten bda

Architektur

AG FREIRAUM

Landschaftsarchitektur

IngenieurbĂŒro Wirth Haker

Tragwerksplanung

GK Bauphysik Dr. Gossauer & Krauthausen Architekt und Bauingenieur PartG

Akustikplanung, Bauphysik

eta3 gmbh

TGA-Fachplanung

bauart – Beratende Ingenieure

Brandschutzplanung

KLITZKE-ELT-PLAN

TGA-Fachplanung

Projektdaten

  • GebĂ€udetyp:

    Staatliche und kommunale Bauten

  • ProjektgrĂ¶ĂŸe:

    keine Angabe

  • Status:

    In Vorbereitung

  • Termine:

Projektbeschreibung

Das Waldhaus in Freiburg bietet Umweltbildung zu den Themen Wald und Nachhaltigkeit und wird in TrĂ€gerschaft der gemeinnĂŒtzigen Stiftung WaldHaus betrieben.
Mit seinen Angeboten will es fĂŒr das Ökosystem Wald sensibilisieren und fĂŒr eine nachhaltige Forstwirtschaft werben.
Aufgrund der stetig wachsenden Angebote und damit verbunden, auch die wachsende Mitarbeiterzahl, war es erforderlich, das bestehende WaldHaus-GebÀude zu erweitern.
In unmittelbarer NÀhe zum BestandsgebÀude wurde ein Neubau geplant, welcher in den oberen Stockwerken die stÀdtische Forstverwaltung mit aufnimmt.
Es wurde sich fĂŒr eine Bauweise in Holz mit Buchenholz entschieden.
Die Buche ist der hĂ€ufigste Laubbaum Mitteleuropas und gehört weltweit zu den Holzarten mit den grĂ¶ĂŸten Nutzungsreserven aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Heutzutage werden die tragende Holzbauteile fast ausschließlich aus Nadelhölzern hergestellt. Laubhölzer wie die Buche spielen bisher im konstruktiven Bereich kaum eine Rolle.

Beurteilung durch das Preisgericht

Das neue ForstgebĂ€ude folgt seinem Auftrag als Vermittler zwischen Wald und Stadt in angenehmer Bescheidenheit und Konsequenz. Der Holzbau ĂŒberzeugt durch ein einfaches konstruktives Konzept: Durch die tragenden BrĂŒstungstrĂ€ger kann auf StĂŒtzen in den Außenecken verzichtet werden. Dies erzeugt eine hohe Transparenz zwischen innen und außen. Bereits beim Betreten des GebĂ€udes richtet sich der Blick in Foyer und Ausstellung nach draußen.
Der weitgehend einheitliche Einsatz von Holz strahlt zusammen mit dem einfachen und offenen Grundriss insgesamt angenehme Ruhe aus. Positiv zu bewerten ist diese Einfachheit als Prinzip. Sie durchströmt das ganze GebÀude und weitet den Blick in die Landschaft.
Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg

Forstamt Freiburg