modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 02/2018

iCampus Rhenania im Werksviertel in M├╝nchen

Ansicht Innenhof

Ansicht Innenhof

2. Preis

Preisgeld: 31.000 EUR

Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der in sich stimmige Entwurf ├╝berzeugt das Preisgericht in vielf├Ąltiger Form. Die st├Ądtebau-liche Gesamtfigur ist in der Ma├čst├Ąblichkeit angemessen und gekonnt in Dimensionen und Fassaden gegliedert und entspricht den planungsrechtlichen Vorgaben in beiden Bauab-schnitten ohne zwanghaft zu wirken. ├ťberzeugend ist die Integration des Denkmals in die Sprache des Neubaus und der Vorschlag f├╝r den Umbau des Denkmals. Nicht abschlie-├čend ├╝berzeugt die st├Ądtebauliche Situation im 1. Bauabschnitt, wohingegen der ÔÇ×fertigÔÇť gebaute Block im 2. Bauabschnitt konsequent w├Ąre. Die Hierarchisierung der Eing├Ąnge ist nachvollziehbar und unterst├╝tzt die insgesamt gut strukturierte Wegef├╝hrung und Erschlie├čung, wobei es den kleineren Eing├Ąngen an ausrei-chend Eigenst├Ąndigkeit und dem Erdgeschoss an Raumh├Âhe mangelt. Die ├╝berzeugende Struktur des Entwurfs im ├äu├čeren gilt nach Einsch├Ątzung des Preisgerichts gleicherma├čen f├╝r die Organisation der insgesamt sehr funktionalen Grundrisse. Nicht ausreichend erscheint die Dimension des Durchgangs in den weiteren iCampus. Den wesentlichen Mangel sieht das Gremium jedoch in den Fassaden. In sich sind sie gekonnt und in Ans├Ątzen aus dem Denkmal entwickelt. Ihre Morphologie l├Ąsst jedoch in dieser Form kein von einer heterogenen Mieterschaft des Werksviertels genutztes Geb├Ąude er-warten und bietet nicht hinreichend differenzierte Adressen f├╝r den Fall mehrerer Mieter. Die Angemessenheit f├╝r das vielf├Ąltige Werkviertel wird kontrovers diskutiert, letztlich ent-spricht die vorgeschlagene mond├Ąne Anmutung nach Einsch├Ątzung des Preisgerichts je-doch nicht der gesuchten Atmosph├Ąre f├╝r das Entree zum weiteren iCampus mit gr├Â├čerer N├Ąhe zu Robustheit, Technologie, Werkstatt und Innovation und bleibt letztlich zu fremd. Insgesamt ein hervorragender Beitrag zum Wettbewerb, dessen gro├če St├Ąrken, neben der sensiblen Ensemblebildung mit dem Denkmal und der Funktionalit├Ąt, auch in der Erf├╝llung der wirtschaftlichen Vorgaben. Die ermittelten Geb├Ąudekosten liegen im Erwartungsrahmen und auch der Rahmen f├╝r ein Technikkonzept ist schl├╝ssig.
Stra├čenansicht

Stra├čenansicht

Ansicht Friedenstra├če

Ansicht Friedenstra├če

L├Ąngsschnitt Innenhof

L├Ąngsschnitt Innenhof

Lageplan

Lageplan