modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Award / Auszeichnung | 06/2013

Iconic Awards 2013

G3 Shopping Resort

AT-2201 Gerasdorf

Winner Architecture I Retail

ATP architekten ingenieure

Architektur

Kieran Fraser Landscape Design

Landschaftsarchitektur

Projektdaten

  • Geb├Ąudetyp:

    Gro├č- und Einzelhandel

  • Projektgr├Â├če:

    keine Angabe

  • Status:

    Realisiert

  • Termine:

    Baubeginn: 01/2010
    Fertigstellung: 01/2012

Projektbeschreibung

Einkaufszentrum

Auftraggeber: HY Immobilien Ypsilon GmbH
Bruttogeschossfl├Ąche: ca. 93.000m2
Vermietbare Fl├Ąche EKZ: 58.000 m2 (180 Shops)
Bauzeit: 2010-2012

Eine ca. 20.000 qm gro├če Holzdachwelle schwebt ├╝ber der 20 Meter hohen und 500 Meter langen Mall des ÔÇ×├ľko-EinkaufszentrumsÔÇť. Sie ist Teil einer 6 ha gro├čen Dachlandschaft aus Holz, die sich in die h├╝gelige Landschaft im Norden von Wien schmiegt. Die Holzdachkonstruktion des G3 Shopping Resorts Gerasdorf ist kein ÔÇ×einfaches HolzdachÔÇť, sie ist eine multifunktionale Konstruktion mit einer ganzen Reihe statischer Anforderungen und Aufgaben.

Das G3 Shopping Resort Gerasdorf durchlief als erstes EKZ ├ľsterreichs eine Umweltvertr├Ąglichkeitspr├╝fung, wurde bereits w├Ąhrend der Bauzeit klima:aktiv mobil-Projektpartner und strebt eine BREEAM-Zertifizierung an.

G3 Shopping Resort Gerasdorf ist mit einer vermietbaren Fl├Ąche von 58.000 qm und rund 180 Shops in der 500 Meter langen Mall das f├╝nftgr├Â├čte Shopping┬ČAreal ├ľsterreichs. Es ist das dritte Objekt am ÔÇ×G3-ArealÔÇť, wo weiters ein neues Fachmarktzentrum (ebenso geplant von ATP) und ein bestehender Hornbach Baumarkt stehen.

Im Mittelpunkt der architektonischen ├ťberlegungen stand das Ziel, ein homogenes und gleichzeitig markantes Geb├Ąude zu errichten, welches sich trotz seiner Gr├Â├če in die Landschaft einf├╝gt. Deshalb wurde das Geb├Ąude auch ├╝berwiegend eingeschossig geplant. Das Geb├Ąude mit dem wie eine Riesenwelle geschwungenen Dach passt sich sanft der Weinviertler Landschaft an. Der Entwurfsgedanke setzt sich im Innenraum fort: Die gesamte Raumabfolge wird von Tageslicht durchflutet und wandelt sich durch Formen, Farben und Materialien in Fortsetzung der nieder┬Č├Âsterreichischen Landschaftscollage.

Bei Planung, Errichtung und Betrieb des Geb├Ąudes wurde und wird gro├čes Augenmerk auf ├Âkonomische, ├Âkologische und sozio┬Čkulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit gelegt. Optimierte Haustechnikanlagen, hoher Tageslichtanteil, energiesparende Beleuchtung und eine intelligente Energiemanagement-Software sorgen f├╝r hohe Energieeffizienz.



Fotos: ATP Architekten und Ingenieure