modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Parallelbeauftragung | 05/2014

Ideenstudie zur Gestaltung der Au├čenanlage des Christian-Schreiber-Hauses

Lageplan

Lageplan

Teilnahme

KUULA Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Hagen Ro├čmann

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

ÔÇ×Wie ein Baum am Wasser gepflanzt. Wie ebendieser durchzieht ein neues Wegesystem die beiden Grundstu╠łcke des Christian-Schreiber-Hauses. Es verbindet das gesamte Areal vom Ufer des Peetzsees u╠łber die B├Âschung und den Spiel- und Sportbereich hinu╠łber auf das Hauptgrundstu╠łck. Hier verzweigt sich der Weg und umschlie├čt die Piazza mit der Gro├čen Freiheit. Die Wirtschaftszufahrt vom Feldweg im Su╠łden sowie der Au├čenbereich der Aula im Norden mit dem Lesegarten komplettieren das Wegenetz.ÔÇť

Auf dem westlichen Seegrundstu╠łck werden vorwiegend sportliche und spielerische Aktivit├Ąten angeboten. Das Hauptgrundstu╠łck mit der Piazza im Vordergrund bezieht sich auf das Thema Ruhe, Inspiration und Beobachtung. Es besteht eine klare Wegestruktur. Zwischen den beiden Grundstu╠łcken soll eine st├Ąrkere Verbindung geschaffen werden.

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit wird als offenes Konzept mit guter M├Âglichkeit zur Weiterentwicklung gew├╝rdigt, bleibt jedoch in vielen Bereichen zu unbestimmt. Fu├čball-, Beachvollballplatz und Spielplatz sind richtig positioniert. Die neue Erschlie├čung der beiden Grundst├╝cke ├╝ber einem Haupt- und Nebenwege erscheint sinnvoll. Unklar bleibt die Planung im n├Ârdlichen Bereich des Hauptgrundst├╝ckes, auch ├╝berzeugt die Verschiebung des Sinnesgartens in die s├╝dwestliche Ecke nicht. Kr├Ąutergarten und dazugeh├Âriger Platz erscheinen ├╝berdimensioniert.
Lageplan

Lageplan

Perspektive Piazza

Perspektive Piazza

Perspektive Piazza

Perspektive Piazza

Perspektive Spielbereich

Perspektive Spielbereich

Perspektive Spielbereich

Perspektive Spielbereich

Schnitt

Schnitt

Schnitt

Schnitt