modgnikehtotsyek
T√ĄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahl- / Losverfahren | 05/2023

Kommunaler Wohnungsbau Eggenfeldener Straße in Reischach

Modellfoto

Modellfoto

ein 3. Preis

Preisgeld: 6.250 EUR

STUDIOKUBIK Architekten

Architektur

Hackenberg Landschaftsarchitekt

Landschaftsarchitektur

Erläuterungstext

SCH√ĖN H√ĖFLICH | Wir sehen das Quartier als Ensemble, das sich in die Umgebung integriert und diese bereichert. Leitgedanke ist dabei die Ber√ľcksichtigung der Ma√üst√§blichkeit und die Einbindung in die bestehenden Strukturen. Zwei neue Zeilenbauten beziehen sich in ihrer Gr√∂√üe auf die unmittelbare Nachbarbebauung. Ein langer Bauk√∂rper liegt entlang der Stra√üe, der zweite parallel zum Bach. Dadurch entsteht in Ihrer Mitte ein gr√∂√ütm√∂glicher gesch√ľtzter Wohnhof als Treffpunkt f√ľr die Nachbarschaft. Die Gewerbeeinheit bildet den Abschluss des Bauk√∂rpers entlang der Stra√üe und rahmt als eingeschossiger Schenkel mit Pergola den Hof im S√ľden. Der vorgelagerte Raum vor dem Gewerbe weitet sich zum Platz, der den Antrittspunkt in das Quartier bildet und erm√∂glicht weiterhin eine Durchfahrt f√ľr Anwohner.

PLATZ ‚Äď HOF ‚Äď BACH ‚Äď DIFFERENZIERTE TEILR√ĄUME
Durch die Stellung der Baukörper bildet sich eine Folge von differenzierten Teilräumen mit spannungsvollem Wechselspiel von Enge und Weite.
Die Fl√§che unterhalb des Wohnhofes wird als ‚Äěshared space‚Äú mit Anwohner-Durchfahrt ausgebildet. Vor dem Gewerbe weitet sich der Raum zu einem von B√§umen und Sitzb√§nken gerahmten Platz. Der Wohnhof ist das Herzst√ľck des Quartiers - er ist Empfangsraum und gr√ľnes Gemeinschaftszimmer. Er ist mit gro√üen B√§umen bepflanzt und dient sowohl als kommunikativer Erschlie√üungsraum wie auch als Aufenthaltsort. Entlang der kreuzenden Wege befinden sich Spielfl√§chen, Garten- und Ruhebereiche, die die Aneignung erm√∂glichen und die Identifikation der Bewohner mit dem neuen Raum f√∂rdern ‚Äď eine lebendige Nachbarschaft entsteht.
Der n√∂rdliche Teilraum √∂ffnet sich zur Natur und verbindet den Hof mit dem Bachlauf. Durch den k√ľrzeren Bauk√∂rper kann der hohe Baumbestand im Norden erhalten bleiben. Der Raum dient den Anwohnern als ruhiger, naturbelassener R√ľckzugsort im Gr√ľnen. Ein Weg f√ľhrt √ľber den renaturierten Hang bis zum Bach, wo ein Holzdeck am flachen Gew√§sser im Sommer zum Planschen einl√§dt.

TREFFEN MIT DER NACHBARSCHAFT
Wir m√∂chten die informellen Kommunikationsorte st√§rken, die einen morgendlichen Kaffee unter Nachbarn oder das spontane Spielen von Kindern erm√∂glichen. Beide Geb√§ude werden daher √ľber den gemeinsamen Hof erschlossen. Das Wegenetz leitet intuitiv in die Eing√§nge und der Hof erweitert sich unter die Vord√§cher der Eingangsbereiche. Sitzb√§nke und ein geneigtes Holzdeck an den zentralen Gr√ľninseln laden zum Verweilen und Spielen unter dem Bl√§tterdach ein. Die begr√ľnte Pergola bildet im Sommer ein Schatten spendendes Dach f√ľr die Sandspielfl√§che. S√§mtliche Wohnungen sind zweiseitig ausgerichtet und durchgesteckt. Neben klassischen Etagenwohnungen gibt es als zus√§tzliches Angebot einige Maisonette-Wohnungen. Diese funktionieren als ‚ÄěEinfamilienhaus im Haus‚Äú f√ľr gro√üe Familien mit eigenem Garten. Der zentrale Wohnbereich jeder Wohnung √∂ffnet sich √ľber gro√üz√ľgige Loggien und Balkone zur Sonne mit Blick auf den Hof - und erm√∂glichen so Blickbeziehungen zu den spielenden Kindern und den Nachbarn.

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Verfasser schlagen zwei dreigeschossige Bauk√∂rper mit Satteldach vor. Diese bilden im Zusammenhang mit der erdgeschossigen Caf√©erweiterung an der S√ľdseite einen dreiecksf√∂rmigen Innenhof, der mittels einer 80cm starken Aufsch√ľttung die Zug√§nge zu den beiden Wohnungsbauten aufnimmt. Die Anhebung des Innenhofniveaus gew√§hrleistet die Privatsph√§re in den Wohnungen des westlichen Bauk√∂rpers widerspricht aber der topographischen Situation. Die Tiefgarage erstreckt sich √ľber die Bauk√∂rper inklusive Innenhof (Versiegelung durch Unterbauung). Der Innenhof bietet eine attraktive Aufenthaltsm√∂glichkeit f√ľr die Bewohner. Durch die Anordnung der Tiefgarage mit sockelartiger Ausbildung des Kellergeschosses im √∂stlichen Bauk√∂rper wird der √úbergang zum Naturraum des Reischachbachs gest√∂rt. Die Einfahrt in die Tiefgarage sowie die Anordnung der Besucherstellpl√§tze zum Bach l√§sst die Einfahrtssituation wenig attraktiv erscheinen und tr√§gt zum Qualit√§tsverlust der Freifl√§chen bei. √úber der Tiefgarage in Stahlbetonbauweise schlagen die Entwurfsverfasser einen Holzrahmenbau vor, der durch Treppenkerne aus Stahlbeton ausgesteift wird. Die Wohnungen werden √ľber konventionelle Treppenh√§user erschlossen, wobei teilweise von den Treppenh√§usern ein Zugang zu den Maisonette-Typen erfolgt.
Diese sind nach Bedarf horizontal teilbar, sodass im EG und 1. OG zwei eigenst√§ndige 3-Zimmer-Wohnungen entstehen k√∂nnen. Prinzipiell ist die Organisation der Wohnungsgrundrisse positiv zu beurteilen, negativ f√§llt beim westlichen Bauk√∂rper die gro√üe Anzahl an Schlafr√§umen an der Eggenfeldener Stra√üe auf. Die Barrierefreiheit ist in der gesamten Wohnanlage weitgehend gew√§hrleistet. Die Fassade mit thermisch behandelten Mehrschichtplatten √ľberzeugt durch eine ruhige Gestaltung mit angemessen ausgebildeten Glaselementen.

Der vorgeschlagene Holzrahmenbau bietet im Hinblick auf die Grundrisskonfiguration eine gewisse Flexibilit√§t. Die massiven Treppenhauskerne fungieren als Speichermasse. Die Beheizung erfolgt √ľber Erd- oder Luftw√§rme. Das Regenwasser wird in Zisternen f√ľr die Gartenbew√§sserung gesammelt. Eine PV-Anlage ist vorgesehen. Durch dei genannten Ma√ünahmen und die Verwendung nachwachsender Rohstoffe ist die Nachhaltigkeit gegeben. Die Ausbildung der Tiefgarage durch gr√∂√ütenteils einseitige Anordnung der Stellpl√§tze ist unwirtschaftlich. Klare Bauk√∂rper und gro√üer Vorfertigungsgrad sprechen f√ľr eine hohe Wirtschaftlichkeit der oberirdischen Geschosse. Dies wird auch durch die unterdurchschnittliche Verkehrsfl√§che sowie die hohe Nutzfl√§che untermauert.
Blick in den Hof

Blick in den Hof

Lageplan

Lageplan

Treffpunkt Hof

Treffpunkt Hof

Ansicht S√ľd | Schnitt

Ansicht S√ľd | Schnitt