modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 05/2017

Lammbr├╝cke / Auftakt Stadtkern

Anerkennung

Preisgeld: 3.000 EUR

Lieb + Lieb Architekten BDA

Stadtplanung / St├Ądtebau

Kiderlen Architektur St├Ądtebau

Stadtplanung / St├Ądtebau

w+p Landschaften

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Umleitung des Verkehrs aus der Eisenbahnstra├če in Richtung neue B3 erm├Âglicht einen Stadtplatz als Auftakt zur Innenstadt n├Ârdlich der Hauptstra├če. Dieser Ansatz der Verkehrsentlastung der Hauptstra├če wird positiv gesehen.
Allerdings ist der vorgeschlagene Stadtplatz von der Fautenbacher Stra├če aus sehr sp├Ąt als Stadteingang zu erkennen ÔÇô zumindest solange die vorhandene Bebauung an der Eisenbahnstra├če / Lammbr├╝cke besteht. Dies haben die Verfasser-/innen wohl erkannt und die neue Bebauung zur├╝ckgesetzt platziert. Die Anbindung der Fautenbacher Stra├če in Richtung Hauptstra├če wird ma├čst├Ąblich gel├Âst. Die Herausnahme der Eisenbahnstra├če er├Âffnet die Chance, die Innenstadt ├Âstlich und westlich der Acher zu verbinden. Die verkehrlichen Konsequenzen bzw. die L├Âsbarkeit insbesondere hinsichtlich m├Âglicher Verdr├Ąngungseffekte auf die fr├╝here Verbindung Eisenbahnstra├če/Im Klauskirchl muss vertiefend im Verkehrskonzept bewertet und diskutiert werden.
Die Tiefgaragenzufahrt im n├Ârdlichen Baufeld liegt abseits der Hauptstra├če. Auch eine klarere Gliederung zwischen ├Âffentlichen und nicht├Âffentlichen Parkfl├Ąchen w├Ąre anzustreben. Bedauert wird, dass der Uferrand an der Acher durch die sehr nahe ans Ufer gef├╝hrte Bebauung wenig gestaltet und genutzt wird.
Der Blockrand an der S├╝dseite der Hauptstra├če ist so vorstellbar, ebenso die Bildung einer Blockstruktur an der Nordseite. Allerdings ist das U-f├Ârmige Geb├Ąude im Norden als Abschluss unma├čst├Ąblich in seiner K├Ârnung. Die Hauptst├Ąrke dieser Arbeit ist ihr interessanter Diskussionsbeitrag zum Verkehrskonzept.