modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Offener Wettbewerb | 05/2018

Landesgartenschau Fulda 2023

Konzept Daueranlagen

Konzept Daueranlagen

2. Preis

Preisgeld: 35.000 EUR

capattistaubach urbane landschaften

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Als wiederkehrendes Element verbinden Pl├Ątze mit Hainen bzw. Baumkarrees die verschiedenen Teilbereiche. Diese Wiederholung der Karrees an der Bastion bzw. im weiteren Verlauf der Verbindung vom Parkplatz zum Haupteingang wird positiv bewertet.

Die gelungene Wegef├╝hrung entlang des Heimattiergartens zur Hauptattraktion des in die Br├╝cke integrierten "Baumwipfelloop" ist die St├Ąrke dieser Arbeit, wenn auch die Zuf├╝hrungen im Detail ├╝berarbeitet werden m├╝ssen.

Das landwirtschaftliche Thema an der Bastion erscheint mit den ÔÇ×FrischwiesenÔÇť und der teilweise kleinteiligen Gliederung zur Sickelser Stra├če unzureichend formuliert.

Demgegen├╝ber erlaubt die Raumbildung am Engelshaus durch die Wegef├╝hrung zur Neuenberger Stra├če vielf├Ąltige Gestaltungsoptionen. Der Auftaktplatz mit der Rampe ist jedoch nicht barrierefrei ausgebildet. Vermisst wird auch eine gestalterische Einbeziehung des Stra├čenraums St.- Laurentius- und Neuenberger Strasse.

Vermisst wird eine Gestaltung des Parkplatzes an der Hornungsbr├╝cke. Hier werden Entwicklungsm├Âglichkeiten im Kernbereich der Aue nicht genutzt. Auch die direkte Anbindung des Umweltzentrums als Haupterschlie├čung von der Hornungsbr├╝cke ├╝ber einen Steg durch die Schilffl├Ąchen wird kritisch gesehen.

Die Gestaltung der Fl├Ąchen um und im Licht- und Luftbad mit der Einbeziehung von Wehr und Fischtreppe sowie einem Naturtheater wird gew├╝rdigt. Der Bereich wird so st├Ąrker wieder ein Teil der Aue und verspricht neue Aufenthalts- und Nutzungsqualit├Ąten.

Der Badegarten wird wirkungsvoll durch einen Stichweg entlang der Ausgleichsfl├Ąche an den ge├Âffneten Fuldakanals angebunden. Am oberen Ende befindet sich ein wiederum mit einem Baumkarree ├╝berstandener Eingangsbereich, der mit der vorgeschlagenen Kanalpromenade einen gelungene Auftakt in das Auengel├Ąnde bildet. Der naturnahe Charakter der Ausgleichsfl├Ąchen kann erhalten bleiben.

Der zus├Ątzliche neue Weg am Ostufer der Fulda mit Steg ├╝ber die Weiher durchschneidet Biotop- und Ausgleichsfl├Ąchen und wird in seiner Sinnhaftigkeit kritisch gesehen.

Insgesamt zeigt die Arbeit einen wertvollen Beitrag insbesondere durch die identit├Ątsbildenden Ausgestaltung des Br├╝cken- und Baumwipfelloops.
Ausstellungskonzept

Ausstellungskonzept

St├Ądtebaulicher Ideenbereich

St├Ądtebaulicher Ideenbereich

Verteifungsbereich Rad- und Fu├čg├Ąngerbr├╝cke

Verteifungsbereich Rad- und Fu├čg├Ąngerbr├╝cke

Schnittansicht Fu├čg├Ąngerbr├╝cke

Schnittansicht Fu├čg├Ąngerbr├╝cke

Vertiefungsbereich Aueweiher

Vertiefungsbereich Aueweiher

Vertiefungsbereich Neuenberger Stra├če

Vertiefungsbereich Neuenberger Stra├če