modgnikehtotsyek
TĂ„GLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 01/1999

Landesgartenschau Neu-Ulm 2008

Gesamtplan

Gesamtplan

1. Preis

plancontext gmbh landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

Erläuterungstext

Die in den kommenden Jahren geplanten Projekte wie die Tieferlegung des Bahnhofs und der Bau neuer Wohnquartiere geben Neu-Ulm die Chance einer städtebaulichen und freiraumplanerischen Neustrukturierung. Bis zum Jahr 2008 sind wichtige Schritte realisiert, vieles wird aber noch im Entstehen sein. Die Gartenschau ist ein geeigneter Zeitpunkt, um eine Zwischenbilanz zu ziehen: Das Erreichte wird gefeiert und präsentiert, über die Zukunft kann in einem intensiven Dialog nachgedacht werden.

Deshalb ist die ganzheitliche Stadtentwicklung das Leitthema der Schau. Das beinhaltet Modelle einer nachhaltigen Stadtplanung, die hier gezeigt werden sollen, aber auch der Entwicklung des Gemeinwesens, also des Zusammenlebens in der Stadt.

Sowohl für die Stadt- wie auch die Persönlichkeitsentwicklung sind bestimmte Schritte notwendig: Das Reflektieren von Erfahrungen, spielerisches Experimentieren führt zu Inspiration und Kreativität, Gefühle und Rationalität müssen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, Ruhe und Meditation wechseln sich mit Phasen von Spiel und Aktion ab. Den einzelnen Stationen des Stadtrundgangs wurden diese Schwerpunktthemen zugeordnet. Verbunden werden die vier dezentralen Standorte der Schau durch die ‚Grüne Brücke’: eine durchgängige Grünverbindung von der Donau bis in die freie Landschaft.
Steg ĂĽber die Rasensenke

Steg ĂĽber die Rasensenke

Künstlergärten

Künstlergärten

Glasgärten

Glasgärten

Rasenstufen

Rasenstufen

Verborgene Gärten

Verborgene Gärten