modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2017

Landesleitzentrale der Landespolizeidirektion Oberösterreich

1. Rang / Gewinner

Preisgeld: 12.000 EUR

Franz&Sue

Architektur

ErlÀuterungstext

Der Baukörper legt sich sĂŒdlich an die Kaplanhofstraße und bildet mit der bestehenden Sichtschutzmauer einen vor Einblicken geschĂŒtzten Hofbereich fĂŒr die Landespolizeidirektion. Die erdgeschossige HofflĂ€che wird mit dem Entwurf maximal erhalten. Die direkte Anbindung zum BestandsgebĂ€ude erfolgt ĂŒber die leicht wirkende BrĂŒckenkonstruktion. Das Atrium schafft eine intime und neue RaumqualitĂ€t fĂŒr den gesamten GebĂ€udekomplex der Landespolizeidirektion.

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Projekt ĂŒberzeugt mit einem aufgestĂ€nderten und auf 2 Geschoßen organisierten Baukörper. StĂ€dtebaulich prĂ€zise gesetzt, vermittelt es als eigenstĂ€ndiges Volumen an der Schnittstelle zum öffentlichen Straßenraum und bildet mit den BestandsgebĂ€uden einen geschĂŒtzten Hofbereich. Das in seiner Lage geschickt situierte und in seiner GrĂ¶ĂŸe entsprechend dimensionierte Atrium zoniert den Grundriss intelligent in Teilbereiche, welche den Funktionen entsprechend zugeordnet werden. Die dadurch entstehende Grundrisstypologie ĂŒberzeugt mit einer klaren internen WegefĂŒhrung und angemessenen rĂ€umlichen QualitĂ€ten, die bei einer potentiellen Erweiterung durch die vorgeschlagene Aufstockung selbstverstĂ€ndlich adaptiert und weitergefĂŒhrt werden können. Die allseitig gleich konzipierte Fassadengestaltung (Bandfassade) schafft auf einfache und eigenstĂ€ndige Art und Weise dem GebĂ€ude IdentitĂ€t zu verleihen und den sensiblen Spagat zwischen Öffentlichkeit und IntimitĂ€t der Aufgabe angemessen, zu bewĂ€ltigen.
Trotz hoher Wirtschaftlichkeit gelingt dem Projekt auf bestechende Weise die Gratwanderung zwischen BanalitÀt und intelligenter Einfachheit.