modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 04/2013

Modellvorhaben IQ - InnerstÀdtische Wohnquartiere: Neubau von familiengerechten Wohnungen im Hefner-Alteneck-Quartier

Modellfoto

Modellfoto

2. Preis

Breining ‱ Buchmaier Architekten I Stadtplaner I Energieberater

Architektur

ArchitekturbĂŒro John Buchmaier

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Anordnung von jeweils 2 Wohnhöfen an der Spessart‐ und Bavariastraße rundet die
Bestandsbebauung ĂŒberzeugend ab.
Insbesondere der angebotene zentrale GrĂŒnbereich, mit dem sehr gut positionierten
Gemeinschaftshaus und der schlĂŒssigen Anbindung des westlichen Spielplatzes, erhöht den
Wohnwert fĂŒr das Gesamtquartier (einschließlich der östlichen Bestandsbebauung).
Die DurchlĂ€ssigkeit in N‐S‐Richtung liegt selbstverstĂ€ndlich entlang bestehender
Wegestrukturen. Der Mitscherlichweg wird hierzu aufgelassen, wĂŒrde aber als
Feuerwehrzufahrt noch teilweise benötigt werden.
Die SenkrechtparkplĂ€tze entlang der Bavariastraße und dem Siemensweg sind knapp
bemessen.
Die Wohngruppen weisen einige ungewöhnliche, sehr interessante Aspekte auf:
‐ zu den Erschließungsstraßen werden die HĂ€user aufgestĂ€ndert, wodurch im EG
viel Raum fĂŒr Nebeneinrichtungen (FahrrĂ€der, MĂŒll, Kinderwagen, Werkstatt...)
entsteht, die architektonisch „transparent“ dargestellt werden. Eine soziale
Kontrolle dieser Einrichtungen erscheint gut möglich. Diese aufgestÀnderte EGZone
bietet ĂŒberdies Optionen fĂŒr zukĂŒnftige gemeinschaftliche oder gewerbliche
Nutzungen
‐ Die Mischung aus Geschosswohnungen und wenigen Maisonette‐Wohnungen ist
gut durchdacht, so dass die LaubengÀnge trotz ihrer Breite durchaus
wirtschaftlich sein können. Diese sind durch die selbstverstÀndliche Anordnung
von Fluchttreppen auch als Raum fĂŒr soziales Leben nutzbar.
Das gemeinschaftliche Leben wird durch das erwĂ€hnte Gemeinschaftshaus im GrĂŒnzug
betont, dessen EG‐Nutzung realistisch umsetzbar ist. Die GĂ€stewohnungen in den
Obergeschossen sind be‐, in ihrer GrĂ¶ĂŸe aber auch ĂŒberdenkenswert.
Die Wohnungsgrundrisse sind ĂŒberwiegend gut durchdacht, wirtschaftlich umsetzbar und
ĂŒber nur 4 AufzĂŒge erschließbar.
Der Entwurf stellt in der Summe einen sehr guten Beitrag zum barrierefreien,
gemeinschaftlichen und familienfreundlichen Wohnen dar, der aber mit Mut verfolgt
werden mĂŒsste.
Modellfoto

Modellfoto

Lageplan

Lageplan

Ansichten

Ansichten

Ansichten

Ansichten