modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 10/2017

Modulare KITA-Bauten fĂŒr Berlin - Typ 150 minus

Anerkennung

Preisgeld: 5.000 EUR

Aldinger Architekten

Architektur

KOPPERROTH - Architektur und Stadtumbau

Architektur

Peter und Lochner Beratende Ingenieure fĂŒr Bauwesen GmbH

Tragwerksplanung

ebök Planung und Entwicklung GmbH

TGA-Fachplanung

Beurteilung durch das Preisgericht

Aus den vorgeschlagenen einheitlichen Raummodulen werden auf nachvollziehbare Weise standardisierte funktionale Module gebildet, die mit individuell angepassten Erschließungsbauteilen kombiniert werden können, so dass sich unterschiedliche GebĂ€udefiguren herstellen lassen. Die Anpassbarkeit an unterschiedliche GrundstĂŒcksituationen ist damit grundsĂ€tzlich gegeben.
Der ausgearbeitet Entwurf ĂŒberzeugt mit einer pragmatischen Raumbildung in Form zweier gleich tiefer linearer Raumspangen beiderseits eines ĂŒber die gesamte GebĂ€udelĂ€nge gefĂŒhrten Mittelflurs. Die Fassade erhĂ€lt dagegen eine sehr lebhafte und im tĂ€glichen Gebrauch differenzierte Gestaltung.
Die kleinere Variante ergibt sich ohne Weiteres durch Weglassen einer Raumspange im 2. OG.
ZugĂ€nge mit WindfĂ€ngen sind auf beiden LĂ€ngsseiten angeordnet. Beiden EingĂ€ngen sind TreppenrĂ€ume unmittelbar zugeordnet, die direkt an die Mittelflure anbinden und somit auch die erforderlichen baulichen Rettungswege bilden können. Eine Anlieferung ist allerdings nicht ausgewiesen, die Ver- und Entsorgung der KĂŒche ist nur ĂŒber die allgemeinen Flure möglich. Nicht ganz nachvollziehbar sind die in allen Obergeschossen neben den TreppenrĂ€umen angeordneten Stichflure.
Das Grundrisskonzept bietet eine hohe FlexibilitĂ€t hinsichtlich der rĂ€umlichen Organisation. Der GebĂ€udeaufbau aus normierten Containern fĂŒhrt andererseits unĂŒbersehbar zu einem Schematismus, der besondere rĂ€umliche Angebote kaum zulĂ€sst. Die Grundrisse und Raumzuschnitte sind in erster Linie funktional und im Wesentlichen ohne MĂ€ngel, gelegentlich verbleibende FlĂ€chenĂŒberschĂŒsse auf einer Seite des Mittelflurs werden fĂŒr Loggien oder zusĂ€tzliche NutzflĂ€chen verwertet.
Die Konstruktion aus Brettsperrholz-Modulen erfordert eine aufwÀndige detaillierte Vorplanung und prÀzise Fertigung, wird aber grundsÀtzlich nicht angezweifelt. Offen bleibt, inwieweit der möglicherweise hohe Herstellungs- und Transportaufwand durch voraussichtlich relativ kurze Bauzeiten gerechtfertigt werden kann.