modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Zweistufige Konzeptausschreibung | 10/2014

Nahversorgung Fischbeker Heidbrook

Neuer Quartierseingang

Neuer Quartierseingang

1. Preis

LRW Architektur und Stadtplanung PartG mbB

Architektur

plateau landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Procom Invest GmbH & Co.KG

Investor*in

Erl├Ąuterungstext

Ausgangslage

Das Grundst├╝ck auf dem Gel├Ąnde der ehemaligen R├Âttinger Kaserne ist gepr├Ągt von seiner besonderen Situation zwischen der B73 / Cuxhavener Stra├če und dem neuen s├╝dlich angrenzenden Wohnquartier.
Auf der Nord- und Westseite wird das Grundst├╝ck durch einen Geh├Âlzbestand, auf der S├╝dseite durch eine Gr├╝nachse mit Fu├č- und Radwegeverbindung eingefasst. Die ├Âstliche Grenze des Grundst├╝cks bildet eine der beiden Sammelstra├čen des neuen Wohngebietes, die den Anschluss zu der n├Ârdlichen Cuxhavener Stra├če darstellt.

Das neue Geb├Ąude soll sowohl als markantes Quartiersentr├ęe und Auftakt als auch als baulicher L├Ąrmschutz f├╝r die angrenzende s├╝dliche Wohnbebauung dienen. Das Konzept f├╝r eine neue Bebauung bewegt sich in der Folge innerhalb eines Spiels aus ├ľffnung und Schlie├čung zur Umgebung.


St├Ądtebauliche Kubatur und Nutzungskonzept

Die Kubatur des vorgeschlagenen Geb├Ąudes nutzt die Vorgaben und Baugrenzen des Bebauungsplanentwurfes Neugraben-Fischbek 66 und entwickelt die Struktur des Funktionsplans weiter.

Das Konzept des neuen Bauk├Ârpers folgt einem Prinzip der klaren Zonierung der unterschiedlichen Nutzungen innerhalb der mischgenutzten Struktur: Die publikumsaffine Einzelhandelszone im Erdgeschoss bildet einen ├╝berh├Âhten Sockel aus, auf dem sich die Wohnbebauung entfaltet.

Im n├Ârdlichen Bereich ist eine Zeilentypologie f├╝r die erh├Âhte Wohnbebauung durch den Bebauungsplan vorgegeben. Im s├╝dlichen Bereich wird eine fingerartige Struktur vorgeschlagen, die auf der Sockelebene die Anordnung kleinerer gesch├╝tzter Wohnh├Âfe erm├Âglicht und die Vorgaben an den L├Ąrmschutz der einzelnen Wohnungen bereits im St├Ądtebau erf├╝llt.

Das Erdgeschoss soll eine m├Âglichst gro├če Flexibilit├Ąt aufweisen und beinhaltet in der Nutzung einen Vollsortimenter im Einzelhandel als gr├Â├čere zusammenh├Ąngende Fl├Ąche im westlichen Bereich des Grundst├╝cks und mehrere kleinere Gewerbefl├Ąchen im S├╝dfl├╝gel, die sowohl als kleinere Shops oder als gr├Â├čerer Drogeriemarkt funktionieren.

Die Anlieferung des Vollsortimenters erfolgt ├╝ber eine gesonderte Zufahrt direkt von Westen von der Cuxhavener Stra├če und wird so von der Adresse der Wohnungen und dem ├Âstlichen Parkplatz ferngehalten.


Typologien

Innerhalb der hybriden Baustruktur wird aufgrund der maximalen Flexibilit├Ąt f├╝r die Einzelhandelsnutzung im Erdgeschoss die Anzahl der Erschlie├čungskerne minimiert. Konzeptionell soll jedoch jedes Haus eine eigene Adresse am vorgelagerten Platz besitzen.

In der n├Ârdlichen Wohnzeile wird dies ├╝ber ein Treppenhaus auf der Ostseite und angeschlossene Laubeng├Ąnge erm├Âglicht, die ebenfalls in der detaillierteren Planung L├Ąrmschutzfunktionen ├╝bernehmen k├Ânnen. In diesem f├╝nfgeschossigen Bereich des Geb├Ąudes sind die gef├Ârderten Wohnungen vorgesehen, die ├╝ber die s├╝dliche begr├╝nte Sockelebene hinweg auf das neue Wohngebiet der Nachbarschaft schauen.

Im Erdgeschoss des S├╝dfl├╝gels sind Hauseing├Ąnge und Gewerbefl├Ąchen in einer Arkadensituation vom Parkplatz zur├╝ckgesetzt und bieten so eine gesch├╝tzte Adresse f├╝r die Wohnungen und Aufenthaltsangebote f├╝r Sondernutzungszonen. Die Wohnungen der Obergeschosse sind in der Regel als Viersp├Ąnner organisiert und besitzen offene oder teilweise verglaste Loggien als private Freisitze. Alle Wohnungen ├Âffnen sich zur S├╝dseite und weisen keine Aufenthaltsr├Ąume auf, die ausschlie├člich zur l├Ąrmzugewandten Nordseite orientiert sind. Neben 3-Zimmer- und 4-Zimmer-Wohnungen f├╝r Familien gibt es ebenfalls ein Angebot an kleineren 1- und 2-Personen-Wohnungen mit Blick auf die s├╝dliche Gr├╝nachse.

Die Abstellr├Ąume der Wohnungen k├Ânnen je nach Konzeption des Erdgeschosses in Zwischenebenen oder in Form von Teilunterkellerungen im Untergeschoss untergebracht werden.

F├╝r die Bewohner gibt es an den Arkaden einen gemeinschaftlichen Zugang auf die erh├Âhte Sockelebene ├╝ber dem Vollsortimenter, die neben privaten G├Ąrten und Kinderspielfl├Ąchen auch gen├╝gend Raum f├╝r gemeinschaftliche Gartenkonzepte bereithalten w├╝rde.


Landschaftliche Parkplatzgestaltung

Aufgrund der gro├čen Parkplatzfl├Ąche, die zugleich in Kombination mit dem neuen Geb├Ąude den Quartiersauftakt des s├╝dlichen Wohngebietes darstellt, wird vorgeschlagen diese landschaftsplanerisch zu gestalten und nicht als reine Stein- oder Asphaltfl├Ąche auszuf├╝hren.

Ein begr├╝ntes Steinpflaster der einzelnen Parkpl├Ątze w├╝rde im Zusammenspiel mit einem Baumdach einen gr├╝nen Vorplatz des neuen Nahversorgungsstandorts erzeugen, der auch den Adressen der Wohnh├Ąuser Rechnung tragen w├╝rde.

Dar├╝ber hinaus kann eine Gestaltung mit farbigen Bodenmarkierungen und hochwertigem Lichtkonzept ( akzentuierende Lichtmasten) eine angenehme bewusst gestaltete Atmosph├Ąre bieten, die auch au├čerhalb der ├ľffnungszeiten des Einzelhandels ein multifunktionales Freiraumangebot f├╝r das Quartier mit hoher Qualit├Ąt darstellt.

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Entwurf von Procom Invest GmbH mit LRW Loosen R├╝schoff + Winkler Architekten liegt in der Bepunktung durch das Bewertungsgremium in allen Kategorien vorne.
Er orientiert sich an den Vorgaben aus dem Funktionsplan und h├Ąlt die Vorgaben im Bebauungsplanentwurf weitestgehend ein. Die Anlieferung des Vollversorgers von Westen wird positiv gesehen, insbesondere die eingehauste Anlieferfl├Ąche. Die Machbarkeit muss jedoch gepr├╝ft werden.
Zudem ├╝berzeugt das Nutzungskonzept durch die Vielfalt der angebotenen Wohneinheiten und der angebotenen Gewerbefl├Ąchen.
Positiv wird bewertet, dass der Entwurf im eigenen Bestand der Firma Procom Invest GmbH gehalten werden soll und zudem eine z├╝gige Umsetzung dadurch m├Âglich ist.
Lageplan

Lageplan

Schemagrundrisse

Schemagrundrisse

Beispielgrundrisse

Beispielgrundrisse

Ansicht Nord-Ost

Ansicht Nord-Ost

Ansicht Nord-West

Ansicht Nord-West