modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 10/2014

Natur in Wassertr├╝dingen 2019

Anerkennung

Preisgeld: 6.720 EUR

Atelier Marx

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die schlichte Wegef├╝hrung des Wettbewerbsbeitrages, sowie der reduzierte Einsatz der Gestaltmittel wird positiv gewertet, f├╝hrt aber letztlich dazu, dass dem Konzept Spannung fehlt.

W├Ârnitzpark
Die Einbindung des Hochwasserschutzes ist auf zur├╝ckhaltende Weise gelungen. Der punktuelle Einsatz der Wasserzug├Ąnge ist dem Ort angemessen. Die entstehende Insel zwischen M├╝hlenweiher und M├╝hlkanal bietet reizvolle Aufenthaltsorte. Ebenso einfach und reduziert wird der Schlossgraben erschlossen. Ein geschwundener Weg inszeniert die Schlossmauer. Kritisch wird die funktionale Gestaltung der Festwiese gesehen. Hier fehlen attraktive Aufenthaltsorte, die Gestaltung wirkt unangemessen am ├ťbergang von Schloss zur landschaftlichen Aue. Der M├╝hlenweiher wird mit einfachen Mitteln erlebbar wieder hergestellt. Die schwierige Erreichbarkeit des Hochwasserdammes f├╝r Pflegefahrzeuge wird kritisch erw├Ąhnt.

Klingenweiherpark
Der reduzierte Wegeverlauf um die Klingenweiher herum wird auch hier konsequent fortgesetzt. Leider fehlt dabei ein angemessener Auftakt am Beginn der Weiherkette. Kritisch bewertet wird der massive Eingriff zwischen 1. und 2. Klingenweiher. Die Umgestaltung zum Vogelparadies nimmt kaum R├╝cksicht auf den alten Baumbestand. Eine fehlende Wegebeziehung zwischen Fr├Ąnkische Moststra├če und den renaturierten Fl├Ąchen der ehemaligen Deponie wird bem├Ąngelt, genauso wie der fehlende Bezug zur noch bewirtschafteten Deponie.

Ausstellungskonzept
Die beiden Kernbereiche des Ausstellungskonzeptes basieren auf unterschiedlichen Gestaltungskonzepten. Dadurch fehlt der Schau ein Leitmotiv. Der Verlauf der Einz├Ąunung wird an einigen Stellen kritisch betrachtet.