modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

StÀdtebauliches Werkstattverfahren | 03/2023

Neckarspinnerei - Quartier in Wendlingen

2. Rang

Preisgeld: 15.000 EUR

JOTT architecture and urbanism

Stadtplanung / StÀdtebau

urbanegestalt

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Projekt sucht eine typologische Antwort auf die Aufgabe, unterschiedlichste Nutzungen zukunftsfĂ€hig und somit flexibel zu mischen. Sheds and Lofts kombinieren einfache fĂŒnfgeschossige Regalstrukturen mit 1-2 geschossigen shed-gedeckten, flĂ€chigen GebĂ€uden. Diese GebĂ€udepaare reihen sich an einer Werkspassage, die der Anlieferung und Erschließung dient. Der Anschluss dieser Achse an das Erschließungssystem im Bestand erfolgt ĂŒber einen Durchgang unter einem BestandsgebĂ€ude nicht ganz befriedigend. Der hier angedachte zentrale Platz wird durch das BestandsgebĂ€ude in Frage gestellt. Das Baufeld ist eng besetzt und schafft gegen Norden und zum Fluss einen großzĂŒgigen zusammenhĂ€ngenden Freiraum. Der denkmalgeschĂŒtzte Garten ergĂ€nzt das Freiraumangebot an der Heinrich-Otto-Straße als Quartierspark. Um diesen Park und im SpinnereigebĂ€ude konzentriert sich die Wohnnutzung, wobei die unmittelbare Nachbarschaft zu störendem Gewerbe in der Shedhalle und dem ersten Gewerbecluster problematisch sein kann. So durchdacht die vorgeschlagene Typologie ist, Erschließung und Anlieferung sind beengt. FĂŒr Lastwagen sind nur die beiden nördlichen Cluster erreichbar. Hier liegt direkt an der Straße auch die Quartiersgarage. Im «Gewerbegebiet» entsteht viel versiegelte FlĂ€che.

Das Projekt ĂŒberzeugt durch die sorgfĂ€ltige Auseinandersetzung mit gewerblichen Typologien und der sorgfĂ€ltigen Suche nach einer adĂ€quaten ErgĂ€nzung des Bestands, vermag aber schlussendlich doch nicht zu einem Ganzen zusammenzuwachsen und es besteht die BefĂŒrchtung, dass im nördlichen Bereich die AußenrĂ€ume zu eng sind und sich die Gewerbenutzung doch wieder monofunktional abkoppelt.