modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 10/2019

Neubau Berufsschulzentrum Konstanz

Neubau Berufsschulzentrum Konstanz mit Pausenhof

Neubau Berufsschulzentrum Konstanz mit Pausenhof

1. Rang

Preisgeld: 138.000 EUR

Franz&Sue

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Zwei Schulen werden hier zum neuen gemeinsamen Berufsschulzentrum f├╝r 1.300 Sch├╝lerInnen und 160 Lehrkr├Ąfte zusammenwachsen. Neben Unterrichts- und Gemeinschaftsr├Ąumen sind eine Cafeteria, eine Sporthalle, Werkst├Ątten und R├Ąumlichkeiten f├╝r das Kreismedienzentrum und Kreisarchiv geplant. Unser Entwurf teilt die komplexen Nutzeranforderungen auf vier verbundene Bauk├Ârper auf, die neue Freir├Ąume f├╝r Schule und Stadt erm├Âglichen.

Unser Campus, unser Platz

Die zwei Hauptgeb├Ąude der kaufm├Ąnnischen und gewerblichen Schule ordnen wir leicht verschoben an, sodass ein Vorplatz zum zentralen Eingang entsteht. Dahinter werden das Werkst├Ąttengeb├Ąude und die Sporthalle gesetzt, die einen Puffer zum Wohn- bzw. Industriegebiet schaffen. In der Mitte des Ensembles entfaltet sich ein gesch├╝tzter, gr├╝ner Pausenhof, der durch die Geb├Ąudel├╝cken und transparente W├Ąnde nach au├čen in den ├Âffentlichen Raum ausstrahlt. Mit der gegen├╝berliegenden Gemeinschaftsschule Gebhard bildet das Berufsschulzentrum einen hochwertigen Ausbildungscampus, der selbstbewusst den Stadtteil pr├Ągen wird.

Beurteilung durch das Preisgericht

Zun├Ąchst kann der Entwurf aufgrund der neu geschaffenen stadt- und freir├Ąumlichen Qualit├Ąten ├╝berzeugen. Durch die wohltuend differenzierte Gliederung der Volumina kann sich der l├Ąngs der Gustav-Schwab-Stra├če konzipierte Br├╝ckenplatz aufweiten. Das Ergebnis ist ein ma├čvoll dimensionierter Freibereich mit Potenzialen f├╝r die weiteren Bearbeitungsstufen. Beispielsweise k├Ânnte die bisher an anderer Stelle geplante Bushaltestelle hier ideal verortet werden. Dies h├Ątte den Vorteil, dass die an dieser Stelle st├Ârenden Parkpl├Ątze entfallen m├╝ssen. Ein anderer positiver Effekt ist die Einbindung der bestehenden Gemeinschaftsschule als wichtige Raumkante. Sie wird zu einem selbstverst├Ąndlichen Baustein des Gesamtensembles.
Ebenso ├╝berzeugend wie der stra├čenseitige Platzbereich erscheint der im Binnenbereich gelegene Pausenhof. Er wird mit seinen Gro├čb├Ąumen, den Sportangeboten und den Sitzm├Âglichkeiten zum zentralen Treffpunkt des Schulcampus. Der Vorschlag einer loggienartigen Struktur als ├╝berdachter Pausenhof wird zwar begr├╝├čt, ob sie in dieser Form jedoch als Raumkante stark genug ist, wird in Frage gestellt.
Die innere Organisation des Schulkomplexes entwickelt sich folgerichtig. Das EG-Foyer dient angemessen gro├čz├╝gig dimensioniert als Gelenk zwischen den Au├čenbereichen und bietet als zentrales Element eine gute Orientierung. Die einzelnen Funktionsbereiche entwickeln sich folgerichtig zueinander. Im Falle einer weiteren Bearbeitung bietet der gew├Ąhlte Typus eine gute Grundlage f├╝r weitere Optimierungen.
Die vorgeschlagene Abfolge der Bauabschnitte hat f├╝r den letzten Baustein Sporthalle ein zu langes Interim zur Folge. Das ist aus Sicht der Schulleitung problematisch.
Alle Teile des k├╝nftigen Schulcampus sind auf einer einfachen geometrischen Grundordnung aufgebaut und d├╝rften aufgrund dessen mit konventionellen Konstruktionen wirtschaftlich zu realisieren sein. Aus ├Âkologischer Sicht wird die weitere Optimierung empfohlen, beispielsweise in Richtung einer Holzkonstruktion.
Die raumhohen Verglasungen sind in den Klassenbereichen denkbar, nicht jedoch im Bereich der Werkst├Ątten. Positiv ist anzumerken, dass die Gestaltung der Fassaden deutliche Bez├╝ge zur benachbarten Gemeinschaftsschule aufnimmt und das Erscheinungsbild des insgesamt heterogenen Stadtquartiers beruhigt.
Insgesamt handelt es sich bei diesem Entwurf um einen sehr guten Beitrag. Er ist aus dem Ort entwickelt, schafft qualit├Ątvolle Au├čenr├Ąume und kann auch architektonisch und funktional ├╝berzeugen.
Schemen der Bauphasen

Schemen der Bauphasen

Grundriss Regelgeschoss

Grundriss Regelgeschoss

Lageplan

Lageplan