modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 05/2017

Neubau BĂŒrgerhaus mit Mehrzweckhalle

7500

2. Preis

Thoma.Lay.Buchler. Architekten BDA

Architektur

GlĂŒck Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

Architekturmodellbau Michael Lo Chiatto

Modellbau

Beurteilung durch das Preisgericht

Wie eine OrtsergĂ€nzung folgen die drei Kuben der Ausrichtung der bestehenden Bebauung. Die versetzte Anordnung von Mehrzweckhalle, BĂŒrgerhaus und Marktscheune schafft gut dimensionierte PlatzrĂ€ume fĂŒr einen Vorplatz vor Hallen - und Rathauszugang, einem dreiseits gefassten Dorfplatz und dem Parkplatz zwischen Werkhof und Marktscheune. Die Dimensionen der Baukörper und FreirĂ€ume erscheinen sehr ausgewogen und stimmig bezĂŒglich Ort und Aufgabe. Die Decke der Unterbauung der Parkplatzzufahrt stimmt mit der bestehenden Höhenlage nicht ĂŒberein und wird hinsichtlich einer dauerhaft sicheren Umsetzbarkeit kontrovers diskutiert. Auch der Dorfplatz sowie die Marktscheune erfordert massive Eingriffe in die Topografie Die FreiraumqualitĂ€t der geplanten drei RĂ€ume ist angemessen und wohlproportioniert. Insbesondere der Dorfplatz gefĂ€llt in seiner limitierten GrĂ¶ĂŸe als Bastion auf Höhe der drei GebĂ€udezugĂ€nge. Der aufgeschĂŒttete Unterbau der Marktscheune fĂŒhrt zu deren starker PrĂ€senz im Raum, erwirkt gleichzeitig eine KĂŒnstlichkeit der Topographie. Die Integration in die Landschaft gelingt den Baukörpern dadurch nur bedingt. SĂ€mtliche Baukörper sollen in Holzbauweise erstellt werden, die Darstellung lĂ€sst eine Schindeldeckung von Dach und Wand erwarten, was sehr begrĂŒĂŸt wird. Dachneigung, Fenster, GebĂ€udeeinschnitte und Loggien versuchen nicht an traditionelle Bauformen anzuknĂŒpfen, sind aber durchgĂ€ngig behandelt und geben d em neu geschaffenen Ort eine eigene, innere IdentitĂ€t. Die Baukörper sind wirtschaftlich, die Erschließung und interne WegefĂŒhrung ĂŒbersichtlich, funktionell und sparsam. Die Zufahrten auch zu Feuerwehrgarage funktioniert im Gegensatz zur kritisierten Werkhofzufahrt gut. Die Anforderungen des Raumprogramms sind erfĂŒllt Es kann von einer guten Wirtschaftlichkeit der drei Baukörper ausgegangen werden. Insbesondere die Marktscheune kann aufgrund der einfachen baulichen Struktur kostengĂŒnstig erstellt werden. Teilweise werden die Vorteile der preiswerten Baukörper durch die notwendige Modellierung der Topografie konterkariert. Der Entwurf wird als Ganzes als krĂ€ftig, sehr stimmig und ausgewogen angesehen, die robuste Entwurfsstruktur ermöglicht eine nach gĂ€ngige Optimierung angesprochener Schwachpunkte.