modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 05/2021

Neubau der Halle 40 als Doppel-Sporthalle in SaarbrĂŒcken

ein 1. Preis

Preisgeld: 22.000 EUR

upa - urban progressive architecture

Architektur

freisign Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

TRAGFORM Ingenieure GmbH

Tragwerksplanung

Ralf Kludt Dipl.-Ing. (FH) IngenieurbĂŒro

Brandschutzplanung

ErlÀuterungstext

Leitidee + Architektonische und gestalterische Konzeption
Das Hauptaugenmerk des Entwurfes liegt auf der AusĂŒbung des professionellen Leistungssports. Die Organisation des Grundrisses, die inneren und Ă€ußeren AblĂ€ufe, unterstĂŒtzende Technik sowie die Wahl der Materialien sollen den Fokus der Sportlerinnen und Sportler und des Betreuungsteams voll auf das Training legen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen ist das Umfeld entscheidend. Nur ein leistungsstarker und ansprechender Rahmen kann zu Höchstleistung animieren. Die identitĂ€tsstiftende Architektur entwickelt sich aus der Nutzung heraus, immer unter der PrĂ€misse der Wirtschaftlichkeit.
Das Gestaltungskonzept soll eine Reminiszenz an die Industriekultur des Saarlandes sein. Fortschritt, Schweiß, PrĂ€zision, Arbeit, Erfolg, Technik, Know-How. Das sind grundlegende, verbindende Elemente im Bereich der Hochleistung. In die Architektursprache ĂŒbersetzt bedeutet dies ein ausgeklĂŒgeltes und leistungsstarkes Tragsystem, eine Fassadengestaltung, die die Konzeption mit der Wirklichkeit einer Sporthalle verbindet. Die Streckmetallpaneele dienen als wartungsarme und ausdrucksstarke Fassadenelemente und spiegeln den Charakter des Entwurfes wider.
Die Ausformulierung des Entwurfes und die Anordnung der Funktionseinheiten sollen einen nachhaltigen Mehrwert und eine Chance fĂŒr Alle schaffen. Der Sportstandort soll sich durch die Aktivierung der AußenrĂ€ume zu einem Treffpunkt fĂŒr Sport unter freiem Himmel entwickeln.