modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren
Ankauf 7 / 7

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren | 06/2005

Neubau der Justizvollzugsanstalt D├╝ppel

Ankauf

Preisgeld: 4.000 EUR

CKRS ARCHITEKTEN

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Wettbewerbsbeitrag, ein Solit├Ąr aus drei unterschiedlich gerichteten Bauteilen, schafft st├Ądtebaulich klar differenzierte Au├čenr├Ąume. Der nach Norden orientierte Bauteil mit Verwaltung und allgemeinen Funktionen bildet eine Z├Ąsur zwischen dem stra├čenseitigen Zugangsplatz und den r├╝ckw├Ąrtigen Nutzungen der G├Ąrtnerei. Nach S├╝den formulieren die Wohnbauteile den Raum f├╝r Sportanlagen.
Der Zugang in das Geb├Ąude erfolgt richtig ├╝ber eine gemeinsame Eingangshalle an der Nahtstelle der Bauteile. Die enge Vernetzung der Bauteile erlaubt die Anordnung der vertikalen Erschlie├čung an zentraler Stelle.
Wesensbestimmend f├╝r die innere Organisation und den architektonischen Ausdruck der Geb├Ąude ist der Gedanke, den Zellenbereich der beiden Wohnteile konsequent zum Hofraum zu orientieren und die demgem├Ą├č langen Erschlie├čungsflure der einh├╝ftigen Struktur als gl├Ąserne Mantelfassade zu begreifen. Die Hoffassade ist als geputzte Lochfassade vorgesehen. Auch ohne die angef├╝hrte Symbolik, dies als ├ťbersetzung der Situation der H├Ąftlinge im offenen Vollzug ÔÇ×als gefilterte FreiheitÔÇť zu begreifen, stellen die beiden Pole Wohnen zu den introvertieren Binnenh├Âfen und Bewegungsfl├Ąchen einen gl├Ąsernen Filter zum Landschaftsraum, einen interessanten aber auch extrem zugespitzten Beitrag zur Wettbewerbsaufgabe dar.
Ankauf 7 / 7