modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 12/2020

Neubau der Unternehmenszentrale koelnmesse in Köln

2. Preis

Preisgeld: 20.000 EUR

kadawittfeldarchitektur

Architektur

KRAFT.RAUM.

Landschaftsarchitektur

Gruner GmbH, Köln

Brandschutzplanung

Drees & Sommer Advanced Building Technologies

TGA-Fachplanung

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Konzept arbeitet sehr schl√ľssig und mit kr√§ftiger Geste die st√§dtebauliche Disposition heraus.
Der geschwungene Terrassenbau und der im S√ľden folgende Hochpunkt erscheinen sinnf√§llig und wohl gew√§hlt. Die Volumen r√ľcken etwas aus der Flucht und erm√∂glichen so eine jeweilige Eigenst√§ndigkeit der Adressen. Die Unternehmenszentrale wird als Hofbau mit jeweils attraktiven Terrassen formuliert. Die Lage des Foyers ist richtig gegen√ľber dem Eingang Nord der Koelnmesse platziert, jedoch wirkt die Anlage hier wenig einladend und zu dunkel. Das zweite nach S√ľden orientierte Foyer ist dagegen deutlich zu klein.
Die auf Standardma√üen basierenden B√ľrofl√§chen sind gut nutzbar. Das Ringkonzept erm√∂glicht zwar eine gute vertikale Erschlie√üung, allerdings sind in der Horizontalen im EG nicht alle Kerne angebunden ‚Äď dies f√ľhrt zu unn√∂tig langen Wegen. Die jeweils in den Obergeschossen angeordneten Terrassen liefern attraktive Fl√§chenangebote. Die Gestaltung der Fassade im Farbkanon der Messegeb√§ude aus den 70er Jahren √ľberzeugt nicht, hier w√§re die aktuelle Gestaltsprache eher angemessen. Zudem wirkt die Anordnung der vertikalen Elemente zu unruhig und wenig harmonisch.