modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2022

Neubau des Bauhofs in Wei├čenburg in Bayern

Perspektive mit Blick auf den Haupteingang - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Perspektive mit Blick auf den Haupteingang - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

3. Preis

Preisgeld: 10.000 EUR

Ackermann + Renner Architekten GmbH BDA

Architektur

raum + zeit

Landschaftsarchitektur

Brandschutz Schobner

Brandschutzplanung

Ingenieurgesellschaft Frey-Donabauer-Wich mbh

Bauingenieurwesen

Erl├Ąuterungstext

Neubau des Bauhofs Wei├čenburg in Bayern
Nichtoffener Realisierungswettbewerb ÔÇô 3. Preis
Ackermann + Renner Architekten GmbH

Beurteilung durch das Preisgericht

Mit einer selbstverst├Ąndlichen Setzung um den zentralen gut nutzbaren Freiraum und den au├čen herum liegenden Geb├Ąuden liefert die Arbeit eine robuste Typologie eines Bauhofes. Dabei wird auch das bestehende Stadtwerkegeb├Ąude gut in das Konzept integriert.
Man f├Ąhrt zentral von der Industriestra├če ins Grundst├╝ck, die Mitarbeiterstellpl├Ątze sind schon vorher gut organisiert. Durch das nahe Heranr├╝cken der Hallen an die Grundst├╝cksgrenzen werden keine unn├Âtigen Restfl├Ąchen erzeugt und alle Freifl├Ąchen gut als Bauhoffl├Ąchen im Zentrum aktiviert. Leider ├╝berbaut der 2. BA Lagerfl├Ąchen im Norden. Ansonsten sind die Au├čenfl├Ąchen durch die Umfahrt, au├čer den Silos, sehr gut nutzbar.
Die innere Geb├Ąudeorganisation der gro├čen Halle ├╝berzeugt weitgehend, nur der erste Stellplatz d├╝rfte schwerer anzufahren sein. Aus Nutzersicht w├Ąre die Lage des Leitungsb├╝ros im Erdgeschoss gew├╝nscht und eine innenr├Ąumliche Verbindung zwischen Fahrzeughalle und Werkstatt sehr vorteilhaft.
Die Fassadengestaltung, Materialist und ma├čst├Ąbliche Gliederung ├╝berzeugen ebenso wie die gute Hallenbelichtung. Eine komplette Holzkonstruktion und Holzfassade tragen ebenso wie die extensive Dachbegr├╝nung und Photovoltaikelemente zur Nachhaltigkeit in Erstellung, Betrieb und Recyclingf├Ąhigkeit bei. Mittlere Verh├Ąltniszahlen lassen durchschnittliche Erstellungs- und Betriebskosten erwarten, unproblematische Spannweiten und Konstruktionsaufbauten sind positiv zu vermerken.
Insgesamt ein guter Entwurfsbeitrag der aber vor allem durch das Auslagern der Werkst├Ątten kontrovers diskutiert wird.

Freiraum:
Die Bauhofgeb├Ąude werden um eine gro├čz├╝gige Lagerfl├Ąche angeordnet. Dabei werden alle R├Ąnder durch Baumpflanzungen ├╝berstellt. Dies wird begr├╝├čt.
Entlang der Stra├če wird unter Erhalt des Baumbestands eine gr├╝n gepr├Ągte Erschlie├čungszone geschaffen. Es entsteht eine gr├╝ngepr├Ągte Vorzone, in die die Parkpl├Ątze angemessen integriert werden.
Die Ebenfl├Ąchigkeit der zentrale Hoffl├Ąche wird durch Aufsch├╝ttung des Bestandsgel├Ąndes Richtung Bahn erreicht.
Die Erschlie├čung der mittigen Lagerfl├Ąchen, sowie der Geb├Ąude erfolgt schl├╝ssig. Die Anordnung von 4 Silos in einer Reihe entspricht nicht den Vorgaben.
Lageplan - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Lageplan - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Ansicht Nord - Blick auf den Eingang - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Ansicht Nord - Blick auf den Eingang - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Ansicht Ost - Blick von der Industriestra├če - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH

Ansicht Ost - Blick von der Industriestra├če - Bauhof Wei├čenburg - Ackermann + Renner Architekten GmbH